Tierschützer sollen Harry Potters Eule aus Wand befreien

Lincolnshire - Ein verzweifelter britischer Hausbewohner rief vor Kurzem die lokalen Tierretter zu sich. Der Grund: Der Engländer glaubte, dass aus seiner Wand Vogelgeräusche kommen. Der mutmaßlich lebendige Tier entpuppte sich jedoch als Harry Potters Eule Hedwig - aus Plüsch.

Probleme mit dem Gehör: Das Plüschtier aus Harry Potter befand sich unter der Couch und nicht hinter einer Wand.
Probleme mit dem Gehör: Das Plüschtier aus Harry Potter befand sich unter der Couch und nicht hinter einer Wand.  © Fotomontage: dpa/Warner//Facebook/CleethorpesWildlifeRescue

Wie die Vogelexperten der "Cleethorpes Wildlife Rescue" via Facebook mitteilten, wunderten sie sich zunächst über den ominösen Anruf.

Für ein gefangenes Tier gab es laut dem besorgten Briten augenscheinlich gar keine Möglichkeit, in die massive Wand zu gelangen.

Als sich die Retter bereits auf den Weg zum Ort des Geschehens befanden, bekamen sie jedoch einen überraschenden Anruf des peinlich berührten Anwohners:

Frau hat Angst im Dunkeln: Ist ihr Mann nicht daheim, holt sie sich jemand anderes ins Bett!
Kurioses Frau hat Angst im Dunkeln: Ist ihr Mann nicht daheim, holt sie sich jemand anderes ins Bett!

"Es tut mir wirklich leid … Es ist ein Hedwig-Teddy von Harry Potter, eines der Kinder war in der Nähe und hat ihn unter dem Sofa liegen lassen."

Der erleichterte Herr schickte den Einsatzkräften zudem ein Beweisvideo von der Eule, auf dem die realitätsnahen Vogelgeräusche zu hören sind.

Die Tierschützer nahmen den Einsatz mit Humor: "Nun, zumindest war es kein echter Vogel und wir waren in der Lage, zur nächsten Rettung überzugehen."

Titelfoto: Fotomontage: dpa/Warner//Facebook/CleethorpesWildlifeRescue

Mehr zum Thema Kurioses: