Bittere Nachricht an Heiligabend: Ballermann-Sängerin Isi Glück hat sich mit Corona infiziert!

Elmshorn/Mallorca - Ihr Weihnachtsfest hat sich Party-Schlagersängerin Isi Glück (30) wohl anders vorgestellt. Am Heiligabend bekam sie die bittere Nachricht: Die 30-Jährige ist Corona-positiv.

Isi Glück (30) hat es erwischt. Sie hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Isi Glück (30) hat es erwischt. Sie hat sich mit dem Coronavirus infiziert.  © Screenshot/Instagram/isi_glueck

In den vergangenen Wochen ist Isi Glück endlich wieder nach langer Corona-Zwangspause von Termin zu Termin und von Bühne zu Bühne geeilt. Sie jettete regelmäßig von ihrer Wahlheimat Mallorca, wo sie mit Ehemann und Megapark-Eigentümer Carlos Lucio lebt, nach Deutschland, um die "Ballermann"-Bühnen in knappen Outfits zu rocken.

Für die Partymaus war es wieder ein fast normales Leben. Aber eben nur fast.

Jetzt folgte der Schock - Isi hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Auf Instagram postete die Sängerin ein Selfie von sich direkt aus ihrem Bett. Ungewohnt genervt und offensichtlich erschöpft blickt die sonst immer gut gelaunte Blondine in die Kamera.

Nie wieder Eimersaufen? Der Ballermann wird 50 und steht vor krassen Veränderungen
Mallorca Nie wieder Eimersaufen? Der Ballermann wird 50 und steht vor krassen Veränderungen

Zwei Tage zuvor habe es einen Corona-Ausbruch in der Schule gegeben, erklärte Isi am Freitag. Die genauen Hintergründe zum Vorfall lässt sie in ihrem Post allerdings offen.

Trotz eines durchgeführten negativen Schnelltests, habe sie anschließend noch einen verlässlicheren PCR-Test machen lassen - und der war dann positiv.

"Mich hat es so RICHTIG umgehauen, nicht mit einer 'normalen' Erkältung zu vergleichen", so die sportliche Sängerin.

Isi Glück auf Instagram

Party mit Isi Glück und Ikke Hüftgold

Isi Glück ist froh über ihre Impfung

Glücklicherweise ist die ehemalige Miss Deutschland 2012 geimpft. Wie es ihr ohne diesen Schutz jetzt erginge, "will (ich) gar nicht wissen."

"Ganz ehrlich: Jemand mit einem schwachen Immunsystem wäre wahrscheinlich mit meinen Symptomen im Krankenhaus gelandet", sagte die Sängerin.

Ob auch Ehemann Carlos betroffen ist, verriet Isi am Heiligabend nicht. Aber das wichtigste ist wohl, dass die 30-Jährige rechtzeitig bemerkte, dass sie sich infiziert hat: "Ich hätte es mir nie verzeihen können, wenn ich meine Omis an Weihnachten infiziert hätte."

Glück im Unglück sozusagen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/isi_glueck

Mehr zum Thema Mallorca: