Wegen Süßigkeiten: Frau bekommt lebenslanges Verbot für Kreuzfahrten!

Miami - Dieser Ausflug ging gehörig schief!

An Bord der "Carnival"-Schiffe darf Melinda Van Veldhuizen nun nicht mehr.
An Bord der "Carnival"-Schiffe darf Melinda Van Veldhuizen nun nicht mehr.  © 123RF/mariakraynova

Melinda Van Veldhuizen wollte nur ihren 21. Hochzeitstag und den Uni-Abschluss ihres Sohnes an Bord des Kreuzfahrt-Riesen "Carnival Horizon" feiern, doch sie schaffte es nicht auf das gigantische Schiff, berichtete der Fernsehsender Local 10. Der Grund dafür seien Süßigkeiten.

Denn die Frau wurde beim Boarding ausgiebig kontrolliert. Dabei wurden CBD-Gummibärchen gefunden. Das sind keine normalen Snacks, sondern mit Cannabis versetzte Leckereien.

Im US-Bundesstaat Florida, wo die Ausfahrt beginnen sollte, wie auch in Texas, wo Van Veldhuizen eigentlich lebt, sind die Süßigkeiten legal. Dennoch wurde sie nicht nur nicht an Bord gelassen, sondern später auch noch mit einem lebenslangen "Carnival Cruises"-Reise-Verbot belegt.

Kreuzfahrt-Wunder! Besatzung entdeckt Männer, die auf dem Meer treiben
Kreuzfahrten Kreuzfahrt-Wunder! Besatzung entdeckt Männer, die auf dem Meer treiben

"Ich saß zweieinhalb Stunden da und war mir wirklich nicht sicher, was gerade passiert", berichtete die Frau gegenüber dem TV-Sender. "Die Art und Weise, wie sie mich behandelten, war wie bei einer Kriminellen."

Und das, obwohl sie offenbar keine verbotenen Dinge dabeihatte und bei der Reederei sogar Status-Kundin war: "Ich bin immer mit ihnen gereist, es gab keine Probleme."

CBD-Gummibären sollten beim Einschlafen helfen

Im Hafen von Miami legen regelmäßig große Kreuzfahrtschiffe an.
Im Hafen von Miami legen regelmäßig große Kreuzfahrtschiffe an.  © Max Patzig

Zunächst ging die Dame davon aus, dass "es eine dieser Situationen ist, in denen du denkst: 'Oh, Mist, ich habe eine Flasche Wasser in meinem Rucksack gelassen, ich muss sie wegwerfen', wie so etwas an Flughäfen passiert", erklärt sie dem Sender weiter. Doch die Situation war eine ganz andere, viel schlimmere, wie sich herausstellte.

Jetzt darf sie die Schiffe der Reederei nicht mehr betreten und bekam den gezahlten Preis für die verpasste Reise auch nicht zurück.

Die Kreuzfahrt-Veranstalter begründete das Boarding-Verbot damit, dass das Mitführen von CBD-Produkten auf allen Schiffen und auf allen Routen untersagt sei, da an den verschiedenen Häfen unterschiedliche Regeln gelten würden. Der Einfachheit halber wurde es deshalb generell verboten, solche Süßwaren und Ähnliches dabeizuhaben.

Horror auf Kreuzfahrtschiff: Frau von Crew-Mitglied vergewaltigt und geschwängert!
Kreuzfahrten Horror auf Kreuzfahrtschiff: Frau von Crew-Mitglied vergewaltigt und geschwängert!

Nach einiger Zeit erhielt Melinda Van Veldhuizen dann den Brief, der sie über den lebenslangen Ausschluss aller angebotenen Kreuzfahrten dieses Unternehmens informierte.

Und das alles wegen eines eigentlich ganz kleinen Problems: "Ich kann sonst nicht einschlafen", erklärte Van Veldhuizen.

Titelfoto: 123RF/mariakraynova

Mehr zum Thema Kreuzfahrten: