Auf Suche nach Nahrung verirrt? Wal an Osaka-Bucht aufgetaucht

Osaka (Japan) - In Japan ist einem Medienbericht zufolge ein Wal vor der Bucht der Millionenstadt Osaka gesichtet worden.

Von einem Helikopter des Nachrichtendienstes "NHK News" aus konnten Aufnahmen des verirrten Wales gemacht werden.
Von einem Helikopter des Nachrichtendienstes "NHK News" aus konnten Aufnahmen des verirrten Wales gemacht werden.  © Bildmontage/Screenshots: NHK News/Twitter

Wie der japanische Nachrichtendienst "NHK News" am Montag online berichtete, wurde der Küstenwache am Morgen gemeldet, dass sich ein etwa acht Meter langer Wal vor die Mündung des Flusses Yodo in der Bucht von Osaka verirrt habe.

Die Küstenwache patrouilliere das Gebiet mit einem Boot und warne die dort verkehrenden Schiffe, hieß es.

Nach Angaben der Küstenwache kommt es äußerst selten vor, dass Wale in der Nähe der Mündung des Yodo-Flusses auftauchen. Um was für einen Wal es sich handelte, wurde nicht genannt.

Retter in der Not: Baby-Spatz muss in Polizeigewahrsam
Tiere Retter in der Not: Baby-Spatz muss in Polizeigewahrsam

Der Fluss Yodo entspringt dem Biwa-See in der Präfektur Shiga und mündet in der Bucht von Osaka als Teil der Seto-Inlandsee, einem Binnenmeer des Pazifischen Ozeans.

Wie "NHK News" berichtete, würde es laut dem Verantwortlichen des Aquariums "Kaiyukan" in Osaka, selten vorkommen, dass Wale in das auffällige Meeresgebiet der Bucht von Osaka eindringen. Er meinte: "Ich glaube, sie haben sich bei der Jagd nach Nahrung verirrt."

Titelfoto: Bildmontage/Screenshots: NHK News/Twitter

Mehr zum Thema Tiere: