Ausgerechnet auf dem Friedhof: Passanten machen traurigen Fund

Bergheim - Gleich vier Neuzugänge auf einen Streich landeten in dieser Woche im Tierheim Bergheim bei Köln, nachdem Passanten eine traurige Entdeckung auf einem Friedhof gemacht hatten - nicht nur die Tierretter waren bestürzt!

Die Kaninchen waren von Tierfreunden auf einem Waldfriedhof entdeckt und eingefangen worden.
Die Kaninchen waren von Tierfreunden auf einem Waldfriedhof entdeckt und eingefangen worden.  © Bildmontage: Instagram/tierheim_bergheim

"Sehe ich irgendwie tot aus?" - mit dieser Frage leitete das Tierheim am Dienstagabend seinen neuesten Post ein, in dem die Mitarbeiter die Geschichte ihrer vier Schützlinge erzählten, die unter alles andere als angenehmen Umständen den Weg in die Einrichtung gefunden hatten.

Demnach hatten aufmerksame Passanten kürzlich mehrere zahme Kaninchen auf dem Bergheimer Waldfriedhof entdeckt, die dort ziellos herumhoppelten und offensichtlich von ihrem vorherigen Besitzer ausgesetzt worden waren.

Wie lange das flauschige Quartett sich schon im Alleingang durchgeschlagen hatte, blieb dabei unklar.

Angler in Lebensgefahr: Speerfisch schießt aus dem Wasser und landet auf Boot!
Tiere Angler in Lebensgefahr: Speerfisch schießt aus dem Wasser und landet auf Boot!

Die tierlieben Passanten fackelten nach ihrer Entdeckung nicht lange und fingen zunächst zwei der Langohren ein, ehe am nächsten Tag auch die anderen beiden Fellnasen sicher ins Tierheim gebracht werden konnten.

Dort müssen die Tiere nun erst einmal versorgt - und vor allem gepflegt - werden, denn sie waren übersät mit Zecken!

Das Tierheim Bergheim nahm die ausgesetzten Kaninchen auf

Zahme Kaninchen haben noch keine Vermittlungsfreigabe

Die Fellnasen kamen nicht alleine ins Tierheim, sondern hatten unzählige Zecken im Gepäck.
Die Fellnasen kamen nicht alleine ins Tierheim, sondern hatten unzählige Zecken im Gepäck.  © Bildmontage: Instagram/tierheim_bergheim

Unzählige der blutsaugenden Parasiten hatten sich unter anderem an Augen und Nasen der Kleintiere abgesetzt, die es nun mit einer feinen Pinzette zu entfernen gilt. Ein Glück, dass die Kaninchen einen recht zutraulichen Eindruck machen und die Prozedur hoffentlich ohne Gegenwehr über sich ergehen lassen.

Dass der ehemalige Besitzer sich seiner Tiere derart herzlos entledigt hatte, stieß unterdessen nicht nur den Mitarbeitern übel auf. Auch die mehr als 31.000 Instagram-Fans des Tierheims machten in der Kommentarspalte des Beitrags ihrem Unmut Luft und drückten dem tierischen Quartett die Daumen, dass es nun die Chance auf ein neues Zuhause bekommt - diesmal allerdings auf Lebenszeit!

Wann die Kaninchen bereit für ihren Neustart bei netten Tierfreunden sind, blieb zunächst aber noch unklar.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/tierheim_bergheim

Mehr zum Thema Tiere: