Flauschiger Nachwuchs im Zoo: Süße Luchs-Babys verzaubern Magdeburg!

Magdeburg - Der Magdeburger Zoo freut sich über besonders passenden tierischen Nachwuchs zu seinem 70. Jubiläum. Die Karpatenluchse Sedmicka und Viorel haben Zwillinge bekommen, wie der Tierpark am Mittwoch mitteilte.

Die wachsame Mutter Sedmicka ist immer in der Nähe ihres Nachwuchses.
Die wachsame Mutter Sedmicka ist immer in der Nähe ihres Nachwuchses.  © Ellen Driechciarz/Zoologischer Garten Magdeburg

Der Luchs ist das Wappentier des Magdeburger Zoos und gehört schon seit fast sieben Jahrzehnten zum dortigen Tierbestand. Er war damals der erste seiner Art, der in einem DDR-Tiergarten zu sehen war.

"Für das Zooteam ist das niedliche Luchs-Duo ein besonderes tierisches Geschenk zum 70. Zoo-Geburtstag", heißt es in einer Pressemitteilung.

Die beiden Luchs-Babys seien inzwischen sieben Wochen alt und entfernten sich inzwischen auch von ihrem geschützten Unterschlupf, natürlich unter den wachsamen Augen ihrer Mutter.

Störche sollen in sächsischer Gemeinde Bau von Windrädern verhindern
Tiere Störche sollen in sächsischer Gemeinde Bau von Windrädern verhindern

Die Karpatenluchse Sedmicka und Viorel leben in waldähnlicher Umgebung zusammen und seien sogar während der Geburt und bei der Aufzucht der Jungen weiterhin ein Paar.

Besucher könnten die Zwillinge mit etwas Glück auf der 400 Quadratmeter großen Anlage entdecken und beobachten.

Eins der flauschigen Luchs-Babys schaut sich neugierig die Welt an.
Eins der flauschigen Luchs-Babys schaut sich neugierig die Welt an.  © Ellen Driechciarz/Zoologischer Garten Magdeburg

Die Luchs-Anlage konnte im Jahr 2000 aus Spendenmitteln des Fördervereins "Zoofreunde Magdeburg e.V." errichtet werden. Sie wurde in einem offiziellen Festakt zum 50. Zoo-Geburtstag eingeweiht.

Titelfoto: Ellen Driechciarz/Zoologischer Garten Magdeburg

Mehr zum Thema Tiere: