Golden Retriever und Husky sind ihre Eltern: So unterschiedlich sehen die Mischlinge aus

USA - Bei diesen beiden weiß man nie so recht, was man wohl bekommen wird. Paaren sich Siberian Husky und Golden Retriever, dann nennt sich deren Nachwuchs Goberian. Das Aussehen dieser Mischlinge variiert allerdings stark, wie ein Blick auf die Tiere zeigt.

Der Siberian Husky und der Golden Retriever passen gut zusammen. Ihr Nachwuchs fällt optisch allerdings sehr unterschiedlich aus.
Der Siberian Husky und der Golden Retriever passen gut zusammen. Ihr Nachwuchs fällt optisch allerdings sehr unterschiedlich aus.

Sieht manch einer der Hunde einem reinrassigen Golden Retriever sehr ähnlich, wirken andere wie klassische Huskys. Allerdings zeigt sich auch bei vielen der besonderen Vierbeiner eine bunte Mixtur aus beiden Fellnasen.

Besonders die stahlblauen Augen des Huskys stechen hervor, wenn deren Träger eher einem Golden Retriever ähnelt. Umgekehrt verrät bei dem einen oder anderen Exemplar das goldene Fell, dass hier kein reinrassiger Husky vor einem stehen kann.

Manch ein Herrchen oder Frauchen spricht in diesem Zusammenhang nicht von einem Goberian, sondern stolz von einem "Golden Husky". Allerdings ist das eher eine seltene Bezeichnung.

Frau (43) von Rudel fünf Deutscher Doggen getötet
Hunde Frau (43) von Rudel fünf Deutscher Doggen getötet

Was die Tiere eint, ist die große Beliebtheit ihrer Elternteile. Sowohl der Siberian Husky als auch der Golden Retriever gelten weltweit als besonders tolle Hunde. Was genau macht aber die Kreuzung aus beiden Vierbeinern aus?

Optisch sehr unterschiedliche Goberians sind auf Instagram zu finden

Goberian-Dame Kona und Goberian-Rüde Byron belegen eindrucksvoll, dass Goberian nicht gleich Goberian ist.
Goberian-Dame Kona und Goberian-Rüde Byron belegen eindrucksvoll, dass Goberian nicht gleich Goberian ist.
So kann es kommen: Goberian-Dame Luna (l.) sieht fast wie ein reinrassiger Golden Retriever aus. Goberian-Rüde Huddy hat sehr viel von einem Siberian Husky.
So kann es kommen: Goberian-Dame Luna (l.) sieht fast wie ein reinrassiger Golden Retriever aus. Goberian-Rüde Huddy hat sehr viel von einem Siberian Husky.

Laut Wamiz gilt der Goberian als besonders geselliger Begleiter, der überdurchschnittlich intelligent ist. Bei Begegnungen mit anderen Hunden soll es aus diesem Grund zu keinen großen Überraschungen kommen - der Mischling kommt in der Regel mit allen Artgenossen klar.

Das gilt auch für die Familie des als sehr treu und anhänglich geltenden Vierbeiners.

Allerdings sollte man sich darauf einstellen, dass der Goberian ein Energiebündel ist - was auch für dessen Elternteile gilt.

Blaue Augen, weißes Fell - auch so "perfekt" kann der "Goberian"-Mix aussehen. Dieser Rüde hat von beiden Rassen das "Schönste" mitbekommen.
Blaue Augen, weißes Fell - auch so "perfekt" kann der "Goberian"-Mix aussehen. Dieser Rüde hat von beiden Rassen das "Schönste" mitbekommen.  © Husky und Golden Retriever zeugen Nachwuchs: So unterschiedlich die Welpen aus

Viele Spaziergänge, sogar möglichst ein eigener Garten sind bei den Mischlingen daher wichtig. Im Gegenzug werden sie es ihrer Familie mit viel Zuneigung, Freude und Treue danken.

Mehr zum Thema Hunde: