Hündin rennt nach Unfall weg - und meldet sich dann bei der Polizei!

Peine - Eine echt schlaue Fellnase! Im Landkreis Peine büxte am Freitagabend eine Hündin aus - und wusste dann genau, wer ihr bei ihrem Heimweg helfen würde.

In Peine war eine Hündin weggelaufen, hatte sich dann aber selbstständig der Polizei "gestellt". (Symbolbild)
In Peine war eine Hündin weggelaufen, hatte sich dann aber selbstständig der Polizei "gestellt". (Symbolbild)  © 123rf/romanzaiets

Gegen 22.45 Uhr war eine 66-Jährige mit ihrer Hündin Fritzi in der Gutenbergstraße in Peine (Niedersachsen) Gassi, als sie mit einem Radfahrer zusammenstieß.

Die Fußgängerin stürzte durch den Unfall und wurde leicht verletzt. Ihr Haustier hingegen erschrak sich so sehr, dass sie sich losriss und davonlief.

Die Frau suchte gemeinsam mit Angehörigen und später auch der Polizei fieberhaft nach ihrem Vierbeiner, doch konnte Fritzi nirgends auffinden, teilte die Polizeiinspektion Peine mit.

Mastino Dante mag endlich ankommen: Wer nimmt den Molosser auf?
Hunde Mastino Dante mag endlich ankommen: Wer nimmt den Molosser auf?

Doch die clevere Hundedame wusste selbst ganz genau, wie sie zurück zu ihrem Frauchen finden würde.

Die Polizeibeamten entdeckten nämlich die Hündin am Samstagmorgen, wie sie zuerst vor der Polizeiwache in Peine umherlief und sich schließlich in den warmen Eingangsbereich rettete. Dort ließ sich Fritzi dann auch ganz einfach "festnehmen".

Zwar war die Mischlingshündin etwas unterkühlt, ansonsten aber wohlauf und konnte ihrer Halterin übergeben werden.

Titelfoto: 123rf/romanzaiets

Mehr zum Thema Hunde: