Hund und Katze treffen aufeinander: Was dann passiert, löst Lachwellen aus!

New Hampshire (USA) - Endlich mal wieder ein Hund und eine Katze, die sämtliche Klischees bedienen! Während in den sozialen Medien derzeit unzählige in Frieden lebende Exemplare mit ihren Kuschel-Videos Herzen schmelzen lassen, haben es Labrador Mickey und Samtpfote Maris faustdick hinter den Ohren. Die zwei ungleichen Fellnasen treffen sich nämlich beinahe täglich, um miteinander zu kämpfen. Schenken tut dabei keiner dem anderen was. Sehr zur Freude von Millionen TikTok-Usern.

Labrador Mickey und Katze Maris sind eine explosive Mischung.
Labrador Mickey und Katze Maris sind eine explosive Mischung.  © TikTok/Screenshot/mickeymarisandmeg

Auf dem Kanal mickeymarisandmeg begeistern die Tiere aus New Hampshire mit ihren Clips. Darin sieht man den Rüden und den Stubentiger bei sehr kreativen Fights. Einen klaren Sieger gibt es dabei nicht zwingend - auch weil die beiden sehr gut darin sind, sich gegenseitig nicht zu verletzen.

Spaß an dem Schauspiel hat neben dem Publikum vor allen Dingen auch Frauchen Meg (33). Im Gespräch mit Newsweek erklärte sie: "Es ist zum Totlachen, weil einer der beiden den anderen aufstachelt, und dann ist es soweit".

Gut 222.000 Follower sehen die Dinge sehr ähnlich, auch weil den Streithähnen anzusehen ist, dass sie in Wahrheit gut miteinander können. "Ihre 'Kämpfe' sind nie bösartig, und sie lieben sich absolut", so Meg.

Baby lernt ersten Hund seines Lebens kennen: Kurz darauf hüpfen Millionen Herzen
Hunde Baby lernt ersten Hund seines Lebens kennen: Kurz darauf hüpfen Millionen Herzen

So gut wie jetzt sei die Beziehung der Vierbeiner allerdings nicht immer gewesen.

TikTok-Videos mit Labrador Mickey und Katze Maris haben teilweise Millionen Klicks

Rumms: Labrador Mickey und Katze Maris lieben es, sich an die Gurgel zu gehen.
Rumms: Labrador Mickey und Katze Maris lieben es, sich an die Gurgel zu gehen.  © TikTok/Screenshot/mickeymarisandmeg

Labrador Mickey sei viele Jahre ein Einzelgänger gewesen, ehe Katze Maris in sein Leben getreten sei.

"Er ist eher zurückhaltend und mag seinen persönlichen Freiraum, aber als er merkte, dass sie nirgendwo anders hingehen würde, gab er nach und akzeptierte sie", erklärte Meg.

Und so leben Hund und Katze bis heute in friedlicher Koexistenz, abseits ihrer "Kämpfe". Wer mehr von den beiden sehen möchte, kann sich auf ihren TikTok- und Instagram-Seiten sicher noch eine Weile prächtig amüsieren.

Titelfoto: TikTok/Screenshot/mickeymarisandmeg

Mehr zum Thema Hunde: