Hund wird gequält, bis mutige Tierschützer einschreiten

Los Angeles (USA) - Dieser Beagle hat wahrlich kein schönes Leben hinter sich. Sechs Jahre lang soll er in einem amerikanischen Labor so zugerichtet worden sein, dass er auf einem Auge komplett erblindete und auf dem anderen nur noch verschiedene Lichtstärken wahrnehmen kann.

In so einem Käfig wurden der Beagle gehalten.
In so einem Käfig wurden der Beagle gehalten.  © Screenshot YouTube The DoDo

Er sieht jetzt also nur noch hell/dunkel-Unterschiede und muss sich sein Leben überwiegend mit den Pfoten ertasten. Auch mit Riechen kommt der Beagle mittlerweile gut zurecht.

Was genau ihm angetan wurde, ist unklar. Freigelassen wurde er jedenfalls nicht freiwillig. Dafür sind nämlich die Tierschützer des Beagle Freedom Project (deutsch: Beagle Freiheitsprojekt) verantwortlich.

Sie drangen eines Nachts in Laborräume ein und befreiten die gefangenen Vierbeiner. Danach wurden sie zu Ärzten geschafft. Auch andere Tierschützer- und Heime nahmen die verletzten Vierbeiner im Anschluss auf.

Hund erlangte durch Adoption ein "zweites Leben"

Nun kann der Beagle am Strand spielen und die Welt erkunden.
Nun kann der Beagle am Strand spielen und die Welt erkunden.  © Screenshot YouTube The DoDo

Der Arzt stellte dem Beagle die furchtbare Diagnose "Blindheit". Doch das schreckte seine Adoptivfamilie in Los Angeles nicht ab.

Sie sahen auf Instagram von dem traurigen Schicksal des Hundes und wollten ihm helfen.

Zahlreiche Tiere leben bereits bei der Familie und sollen sehr glücklich sein. Nun auch dieser Hund, den sie sofort Echo nannten.

Malte Zierden rettet nach OP wieder Hunde in der Ukraine: "Ich bin kein Held"
Hunde Malte Zierden rettet nach OP wieder Hunde in der Ukraine: "Ich bin kein Held"

Dies ist bereits eineinhalb Jahre her. Nun berichtet die Familie in einem Video, das "The DoDo" auf YouTube stellte, von den Erfahrungen des Hundes.

Sie zeigen Bilder der Befreiungsaktion, aber auch die ersten Gehversuche des Beagle in der Freiheit. Echo tappt am Wegesrand immer wieder in eine benachbarte Grasfläche und geht sofort zurück auf den Gehweg, bis er wieder ins Gras läuft.

Zu sehen ist auch, wie der Beagle mit ein paar Orientierungsproblemen im neuen Haus kämpfte, als er dort ankam. Aber schon nach kurzer Zeit sieht man ihn mit den anderen Katzen und Hunden spielen. Er schien sich rasch eingelebt zu haben.

Als der Beagle auf seine erste Wandertour ging und das erste Mal am Strand spielte, wird genauso in dem gut sechseinhalb minütigen Video gezeigt. Die Zuschauer des Films erkennen auch, welche Fortschritte der Hund machte, als er das Baby der jungen Familie begrüßte.

Erst wurde er von fremden Menschen im Labor auf unterschiedlichste Weisen verletzt, nun kann er ihnen wieder vertrauen, obwohl er sogar fast nichts mehr sieht. Dieser Hund erhielt durch seine Rettung ein wahrhaftiges zweites Leben, das er nun richtig genießen kann.

Titelfoto: Screenshot YouTube The DoDo

Mehr zum Thema Hunde: