Jäger entdeckt verdächtige Spuren im Schnee in Österreich

Saalbach-Hinterglemm - Ein Jäger hat im Glemmtal in Österreich Bärenspuren im Schnee entdeckt.

Ein Jäger hat in Österreich Bärenspuren im Schnee entdeckt. (Symbolbild)
Ein Jäger hat in Österreich Bärenspuren im Schnee entdeckt. (Symbolbild)  © 123RF/sgranchinho

Experten des Bundes hätten die Art der Spuren anhand von Fotos mittlerweile bestätigt, teilte das Land Salzburg mit.

Die Abdrücke wurden im Schwarzachergraben auf rund 2000 Meter Seehöhe im Gemeindegebiet von Saalbach-Hinterglemm im Bereich des Medalkogels gefunden.

Wo sich der Bär derzeit aufhalte, sei unklar. Die Tiere könnten pro Tag zwischen 30 und 50 Kilometer zurücklegen. Bisher gebe es keine weiteren Spuren. "Daher haben wir die Jägerschaft gebeten, uns Spuren, Haare oder auch Losungen zu melden, um eventuell eine DNA-Probe entnehmen zu können", erklärte Hubert Stock, der Wolfs- und Bärenbeauftragte des Landes Salzburg.

Engel auf vier Rädern: Emily rettet Leben, mehr als 1000 im vergangenen Jahr!
Tiere Engel auf vier Rädern: Emily rettet Leben, mehr als 1000 im vergangenen Jahr!

In den vergangenen Jahren haben sich nach Angaben von Experten jeweils zwei bis vier Bären in Österreich zumindest zeitweise aufgehalten.

Während der Abschuss von Wölfen inzwischen in einigen Bundesländern Österreichs erleichtert worden ist, gilt für die Bären weiterhin ein strenger Schutz.

Konflikte mit dem Menschen sind bisher nicht bekannt.

Titelfoto: 123RF/sgranchinho

Mehr zum Thema Tiere: