Junge (5) von Berglöwe angegriffen: Seine Mutter wird zur Heldin

San Mateo County Kalifornien - Am vergangenen Dienstag ereigneten sich schreckliche Szenen in den Bergen von Kalifornien: Ein fünfjähriger Junge wurde brutal angegriffen - von einem Berglöwen!

Jack soll von einem jungen Berglöwen (Symbolfoto) attackiert worden sein.
Jack soll von einem jungen Berglöwen (Symbolfoto) attackiert worden sein.  © Fotomontage: Screenshot/GoFundMe/Jack's battle with a mountain lion, 123rf/janroz

Zusammen mit seiner Mutter und seinem Großvater war der kleine Jack (5) auf einer Strecke in der Nähe ihrer Farm wandern. Gegen 19 Uhr (Ortszeit) ereignete sich dann das Unglück, wie ABC7 News berichtet. Voller Energie lief der kleine Junge vor seiner Familie her, als ihn plötzlich ein Berglöwe attackierte.

Das Tier setzte zum Sprung an, warf das Kind um und fing an, nach dem Fünfjährigen zu schnappen. Doch die Großkatze hatte die Rechnung ohne Jacks Löwenmama gemacht.

Denn als die Frau sah, dass ihr Sohn attackiert wurde, stürzte sie sich auf den Berglöwen. Ohne ihr beherztes Eingreifen wäre der Angriff für den Kleinen vielleicht fatal ausgegangen.

Süßes Powerpaket wurde wie ein Wanderpokal herumgereicht: Findet Bambi endlich ihr Glück?
Tiere Süßes Powerpaket wurde wie ein Wanderpokal herumgereicht: Findet Bambi endlich ihr Glück?

"Es war ein ziemlich bösartiger Angriff. Es [der Berglöwe] brachte ihn [Jack] zu Boden und das wurde anscheinend so beschrieben, dass er nach diesem kleinen Kind biss. Die Mutter stürzte sich auf den Berglöwen und bevor er ihn berührte, ließ der Löwe ihren Sohn los", wird der Leiter der Wildbehörde durch das Nachrichtenportal zitiert.

Jack wurde durch die Attacke ernsthaft verletzt und brauchte dringend medizinische Versorgung.

Um die Krankenhauskosten zu begleichen, werden für Jack Spenden gesammelt

In Kalifornien gibt es nur sehr selten Attacken von Berglöwen auf Menschen. (Symbolbild)
In Kalifornien gibt es nur sehr selten Attacken von Berglöwen auf Menschen. (Symbolbild)  © 123rf/billperry

Da er mehrere Quetschungen, Blutergüsse, Schnitte und einen Bruch in der Nähe seines Auges hatte, musste der Junge dringend versorgt werden.

Seine Mutter dachte nicht lang nach, nahm ihren Sohn in die Arme und brachte ihn laut der New York Post in Sicherheit. Am gestrigen Mittwoch konnte der tapfere kleine Kerl auch schon aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Um die Arztkosten zu decken, richtete seine Tante eine Crowdfunding-Seite ein. Innerhalb von nur 13 Stunden wurden mehr als die benötigten 10.000 Dollar durch Spenden gesammelt. Das Geld soll auch in die Reha fließen, um ihm "sein Lächeln zurückzubringen".

Forscher kuscheln mit schwarzem Glibber: "Leute lieben es oder sind angewidert"
Tiere Forscher kuscheln mit schwarzem Glibber: "Leute lieben es oder sind angewidert"

Wildhüter gehen davon aus, dass es sich bei dem Berglöwen um ein Jungtier handelte. Es wird vermutet, dass es sich vor dem Fünfjährigen erschrak und deswegen angriff.

Zum jetzigen Zeitpunkt sucht die Behörde nach dem Tier.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/GoFundMe/Jack's battle with a mountain lion, 123rf/janroz

Mehr zum Thema Tiere: