Katzen-Omas landen wegen Allergie im Tierheim, jetzt haben sie nur noch einander

München - Die Britisch-Kurzhaar-Mischlinge Blacky und Brownie wurden ungefähr 2012 geboren. Sie landeten im Münchner Tierheim, weil ihr Besitzer allergisch auf die Katzen reagierte und sie deshalb nicht mehr halten konnte.

Blacky und Brownie brauchen viel Ruhe und Zeit, um sich einzugewöhnen.
Blacky und Brownie brauchen viel Ruhe und Zeit, um sich einzugewöhnen.  © Tierheim München

Die älteren Damen brauchen viel Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten. Sie sind anfangs sehr schüchtern und zum Teil auch ängstlich.

Nach gegebener Zeit werden sie zutraulich und kommen gerne zum Schmusen. Die beiden sehnen sich nach einem ruhigen und kinderlosen Zuhause in Wohnungshaltung.

Ein vernetzter Balkon, auf dem sie frische Luft schnuppern können, wäre wünschenswert. Mit anderen Artgenossen sind sie nicht verträglich und möchten zu zweit über ihr neues Zuhause herrschen.

Zuckersüß! Baby-Katzen verlieren Mama und finden besonderen Ersatz im Tierheim
Katzen Zuckersüß! Baby-Katzen verlieren Mama und finden besonderen Ersatz im Tierheim

Leider hat Blacky sehr schlechte Leberwerte. Sie ist daher auf mehrere wichtige Medikamente angewiesen. Die Pfleger im Tierheim geben Dir hierzu gerne weitere Informationen.

Möchtest Du die beiden Samtpfoten kennenlernen? Dann melde Dich in der Katzenquarantäne unter Tel.: 089/921000820 und vereinbare einen Besuchstermin.

Die ersten Tage nach der Adoption: So lebst Du Dich mit Deiner neuen Katze ein

Gib Deiner Katze in ihrem neuen Zuhause viel Zeit, um sich einzugewöhnen, und bedränge sie nicht.
Gib Deiner Katze in ihrem neuen Zuhause viel Zeit, um sich einzugewöhnen, und bedränge sie nicht.  © dolgachov/123RF

Hast Du Dich für eine Katze aus dem Tierheim entschieden? Um die Eingewöhnung so unproblematisch wie möglich zu gestalten, solltest Du zu Beginn ein paar Dinge beachten.

Bevor die Samtpfote einzieht, sollten Kratzbaum, Katzentoilette, Versteckmöglichkeiten, Schlafplätze, Futter und Futternäpfe vorbereitet sein.

Scheue Neuankömmlinge sollten in den ersten Tagen in einem separaten Raum gehalten werden, bevor sie die ganze Wohnfläche zur Verfügung gestellt bekommen.

Katzen-Geschwister wegen Allergie abgegeben: Finden sie nun endlich ihr Glück?
Katzen Katzen-Geschwister wegen Allergie abgegeben: Finden sie nun endlich ihr Glück?

Neben der Katzenausstattung solltest Du Deine Wohnung außerdem auf mögliche Gefahren überprüfen. Hierzu zählen: giftige Zimmerpflanzen, herumliegende Plastiktüten, lose Kabel und ungesicherte (Kipp-)Fenster.

Der Umzug ins neue Zuhause kann für Katzen sehr stressig sein. Die Fahrt sollte daher so komfortabel und kurz wie möglich sein. Am besten deckst Du die Transportbox mit einem Tuch ab. Lange Wartezeiten im Transporter sollten vermieden werden.

Im neuen Heim sollten die Tiere genug Zeit und Freiraum bekommen, um sich einzuleben, und nicht bedrängt werden. Warte, bis die Katze zu Dir kommt und nicht umgekehrt. Bekanntes Futter kann die Eingewöhnung erleichtern. Eventuelle Verweigerung in den ersten zwei Tagen ist normal, anschließend solltest Du Dich bei weiteren Problemen an einen Tierarzt wenden.

Bei Fragen hilft Dir außerdem das Personal im Tierheim unter Tel. 089/92100036 weiter.

Titelfoto: Tierheim München

Mehr zum Thema Katzen: