Vermisster Kater nach zehn Jahren wieder da: Beim Wiedersehen fließen Tränen

South Carolina (USA) - Vor mehr als zehn Jahren adoptierte eine Frau in den USA, die nur als Erin bekannt ist, einen Kater und nannte ihn Mr. Mojo. Außerdem schenkte sie am selben Tag einem weiteren Kätzchen namens Mahi ein neues Zuhause.

Erin konnte ihren ausgebüxten Kater nach zehn Jahren wieder in ihre Arme nehmen.
Erin konnte ihren ausgebüxten Kater nach zehn Jahren wieder in ihre Arme nehmen.  © Screenshot Facebook/Charleston Animal Society (2)

Später zog auch noch ein Hund in die muntere Wohngemeinschaft mit ein. Den verachtete Mr. Mojo jedoch.

Eines Nachts habe der Stubentiger an der Haustüre gestanden und gejammert, um rausgelassen zu werden. Erin gab schließlich nach und ließ ihn nach draußen.

Das war nichts Ungewöhnliches, denn der süße Pelzträger hielt sich mal in der Wohnung und mal im Freien auf. Normalerweise kam er nach seinen Ausflügen jedes Mal zurück.

Kater Henry braucht zweimal am Tag eine Spritze: Wer kann sie ihm geben?
Katzen Kater Henry braucht zweimal am Tag eine Spritze: Wer kann sie ihm geben?

Aber nach dieser Nacht kehrte der Kater nie wieder heim. Bis jetzt.

In der vergangenen Woche sorgte ein Post auf der Facebook-Seite des Tierheimes "Charleston Animal Society" aus North Charleston, ebenfalls in South Carolina, für Aufsehen.

Unter dem Hashtag "RescueOfTheWeek" teilte das Team mit, dass die Katzenbesitzerin und ihr kleiner Liebling seit einem tränenreichen Wiedersehen endlich wiedervereint sind. Erin selbst habe daran nicht mehr geglaubt.

Dank eines implantierten Mikrochips wurde Erin endlich gefunden

Dank eines implantierten Mikrochips konnte die Katzenbesitzerin schnell ausfindig gemacht werden.
Dank eines implantierten Mikrochips konnte die Katzenbesitzerin schnell ausfindig gemacht werden.  © Screenshot Facebook/Charleston Animal Society (2)

"Wochenlang hängte sie Flyer in ihrer Nachbarschaft aus, die sie auch in den sozialen Medien teilte", hieß es in dem Beitrag. Im Tierheim habe sie ebenfalls regelmäßig nachgefragt, ob ihre Katze aufgetaucht sei.

"Sie hat alles richtig gemacht und trotzdem wurde Mr. Mojo nicht gefunden."

Nach ein paar Jahren habe sie widerwillig die Hoffnung aufgegeben, ihn zu finden, und adoptierte zwei weitere Kätzchen.

Kurioses Kerlchen: Findet Kater "Kein-Ohr-Thor" doch noch ein liebevolles Zuhause?
Katzen Kurioses Kerlchen: Findet Kater "Kein-Ohr-Thor" doch noch ein liebevolles Zuhause?

Doch Ende April wurde Mr. Mojo von Mitarbeitern der Tierkontrolle gefunden, etwa 3,2 Kilometer von der Stelle entfernt, an der er 2013 zuletzt gesehen wurde.

Der Kater wurde ins Tierheim gebracht und dank eines implantierten Chips, der seine Fahrkarte nach Hause war, konnte Katzenmama Erin rasch ausfindig gemacht werden.

Als ein Angestellter die Frau anrief, um ihr die frohe Botschaft zu übermitteln, brach sie in Tränen aus und eilte sofort los, um ihn endlich wieder in ihre Arme zu schließen und abzuholen.

Der Hund, den Mr. Mojo nicht leiden konnte, ist mittlerweile gestorben. Sein Katzenbruder "Mahi" wurde zehn Jahre alt und lebt noch immer bei seiner menschlichen Adoptivmutter.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Charleston Animal Society (2)

Mehr zum Thema Katzen: