Penny wurde alleine im Wald gefunden - jetzt hofft sie auf eine zweite Chance

Oelzschau - In einem Wald im Landkreis Leipzig wurde kürzlich ein Kaninchen aufgegriffen - auf sich allein gestellt und angeschlagen. Das Tierheim Oelzschau nahm sich der kleinen Penny an.

Penny hofft auf eine baldige Adoption.
Penny hofft auf eine baldige Adoption.  © Bildmontage Screenshot Facebook/Tierheim Oelzschau

Pflegerin Natalie päppelte die stark untergewichtige und an EC erkrankte Kaninchen-Dame im vergangenen Monat langsam wieder auf.

Bei EC handelt es sich um eine unheilbare Infektionskrankheit. Wie bei so vielen Artgenossen trug Penny den Erreger wohl schon lange in sich, bis er schließlich aktiv wurde.

Wird sie also zu bereits vorhandenen Kaninchen vermittelt, muss sichergegangen werden, dass diese ebenfalls positiv getestet wurden. Eine Vermittlung zu "gesunden" Tieren kommt für das Tierheim nicht infrage, wie es auf Facebook klarstellte. Zudem leidet sie unter wiederkehrendem Schnupfen.

Vom Aussterben bedroht: Dresdner Forscher entdecken extrem seltene Schildkröte
Tiere Vom Aussterben bedroht: Dresdner Forscher entdecken extrem seltene Schildkröte

Mithilfe von Medikamenten geht es Penny inzwischen glücklicherweise wieder besser, sodass sie vermutlich ab dem Frühjahr schon an die Haltung in einem Außengehege gewöhnt werden darf. Bis dahin bleibt sie im warmen Innenbereich.

Penny darf nur zu anderen EC-Kaninchen vermittelt werden

Außerdem wünschen sich die Pfleger für Penny "mindestens 2 qm eigenen Platz" im zukünftigen Zuhause sowie eine ausgewogene Ernährung aus Heu, Zweigen, frischen Kräutern, Gemüse und ein wenig Obst. "Trockenfutter sollte im neuen Zuhause nicht auf dem Speiseplan stehen", so die Forderung.

Das Tierheim-Personal beschreibt Penny zudem als äußerst zutraulich und verschmust. Die Mitarbeitenden sind sich sicher: "Sie ist bereit, ihr Herz zu verschenken und freut sich auf die Möglichkeit, in Zukunft mit einem oder mehreren Kaninchenfreunden zusammenzuleben."

Ihr habt Interesse an der jungen Kaninchen-Dame? Dann meldet Euch beim Tierheim Oelzschau.

Titelfoto: Bildmontage Screenshot Facebook/Tierheim Oelzschau

Mehr zum Thema Tiere: