Fund mit Seltenheit: Mädchen (9) macht Sensations-Entdeckung

Solomons (USA) - Molly Sampson (9) gehört schon zu den Profis, wenn es um die Suche nach fossilen Haizähnen geht. Bei ihrem neuesten Fund handelt es sich allerdings um eine echte Seltenheit.

Molly Sampson (9) ist sichtlich stolz auf ihre Entdeckung.
Molly Sampson (9) ist sichtlich stolz auf ihre Entdeckung.  © Screenshot/Instagram/calvertmarinemuseum

An den Calvert Cliffs, einem Küstenabschnitt des US-Bundesstaats Maryland, entdeckte die Neunjährige einen 13 Zentimeter langen Haizahn.

Dieser war vor Millionen Jahren einmal im Maul eines Megalodon, einer längst ausgestorbenen Haiart, wie die Washington Post berichtete.

"Molly hat nach einem Megalodon gesucht, weil sie weiß, wie groß sie sein können und wie selten sie sind", erklärte ihre Mutter, Alicia Sampson, der Zeitung.

Große Schlange crasht Hochzeit: Was die Schwester der Braut dann tut, erstaunt alle
Tiergeschichten Große Schlange crasht Hochzeit: Was die Schwester der Braut dann tut, erstaunt alle

Ihre Tochter habe bereits eine Sammlung von mehr als 400 fossilen Zähnen. "Molly ist buchstäblich auf Haizahnjagd, seit sie am Strand laufen kann." Es handelt sich also um keinen Zufallsfund, sondern um langwierige Arbeit.

"Megalodon-Zähne werden ziemlich regelmäßig entlang der Calvert Cliffs gefunden, aber so große sind in der Tat selten", bestätigte Stephen Godfrey, Kurator für Paläontologie des Calvert Marine Museum in Maryland.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/calvertmarinemuseum

Mehr zum Thema Tiergeschichten: