Gans schön knapp! Dramatische Tierrettung auf gefrorenem See

Edenkoben - Gerade noch mal gut gegangen! Am Freitag kam es im rheinland-pfälzischen Edenkoben zu einer kuriosen sowie dramatischen Rettung einer Gans.

Am gefrorenem Hilschweiher in der Pfalz kam es am Freitag zu einer dramatischen Rettung einer Gans.
Am gefrorenem Hilschweiher in der Pfalz kam es am Freitag zu einer dramatischen Rettung einer Gans.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Wie die Polizei berichtet, alarmierten Passanten die örtliche Polizeidirektion, weil sie gegen 14 Uhr an dem beliebten Ausflugsziel Hilschweiher eine festgefrorene Gans entdeckt hatten.

Sofort machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg und konnten vor Ort tatsächlich einen stattlichen Ganter (männliche Gans) mitten auf dem vereisten See ausmachen.

Nach ersten Beobachtungen war klar: Das entkräftete Tier schafft es eigenständig nicht mehr, die spiegelglatte Eisfläche zu verlassen.

Treuer Hund steht auf Verkehr: Bei diesem Helfer braucht es keine Ampeln mehr
Tiergeschichten Treuer Hund steht auf Verkehr: Bei diesem Helfer braucht es keine Ampeln mehr

In der Zwischenzeit war auch die zuvor verständigte Feuerwehr am Ort des Geschehens eingetroffen.

Mithilfe eines Schlauchbootes ließen sich drei Feuerwehrleute über das brüchige Eis hin zum notdürftigen Gänserich ziehen, um ihn schließlich aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Mittlerweile war auch die Halterin des Federtieres, eine 54-jährige Dame aus der Verbandsgemeinde Maikammer, an den Hilschweiher geeilt.

Ganter "Heinrich" konnte letztlich wieder mit seiner Halterin vereint werden.
Ganter "Heinrich" konnte letztlich wieder mit seiner Halterin vereint werden.  © Polizei Rheinland-Pfalz

Über die erfolgreiche Rettung ihres "Heinrichs" zeigte sich die Frau überglücklich und bedankte sich im Anschluss herzlich bei allen Einsatzkräften. Ein Happy End, wie es im Buche steht!

Titelfoto: Polizei Rheinland-Pfalz

Mehr zum Thema Tiergeschichten: