Mutiger Hirtenhund Casper rettet Schafherde vor einem Rudel Kojoten!

Decatur - Dieser Hund hat wirklich alle Leckerlies verdient! Der mutige Pyrenäenberghund Casper rettete seine Schafherde heldenhaft vor einem Rudel Kojoten.

Wie viele Hirtenhunde ist Casper darauf trainiert, die Schafe seiner Herde um jeden Preis zu beschützen. Dass er jedoch, wenn es darauf ankommt, so weit gehen würde, hätten seine Besitzer nie geahnt. (Symbolbild)
Wie viele Hirtenhunde ist Casper darauf trainiert, die Schafe seiner Herde um jeden Preis zu beschützen. Dass er jedoch, wenn es darauf ankommt, so weit gehen würde, hätten seine Besitzer nie geahnt. (Symbolbild)  © 123RF/tutye

Casper arbeitet auf der Farm des US-Amerikaners John Wierwille, der dem lokalen Sender Fox News Atlanta im Nachhinein berichtete, wie sein Hund ein halbes Dutzend Kojoten abgewehrt und acht weitere von ihnen sogar getötet habe.

Die Raubtiere wären nach Angaben von Wierwille mehrere Stunden um die Herde gekreist und hätten sich nicht wie sonst durch Rufe und andere Geräusche vertreiben lassen.

Im Gegenteil, die Tiere seien auf Konfrontation gegangen. Doch der mutige Hirtenhund stellte sich zwischen die Kojoten und die Schafe. Nach einem halbstündigen Kampf, bei dem Casper einiges einstecken musste, verschwanden die Räuber.

Ahnungslose Familie sieht nicht, was nur wenige Zentimeter von ihnen entfernt schwimmt!
Tiergeschichten Ahnungslose Familie sieht nicht, was nur wenige Zentimeter von ihnen entfernt schwimmt!

Doch auch Casper war nach dem brutalen Kampf plötzlich nicht mehr auffindbar...

Hirtenhund Caspar kehrte zwei Tage später schwerverletzt zurück

Zwei Tage nach seinem heroischen Kampf tauchte Casper zum Glück wieder auf.
Zwei Tage nach seinem heroischen Kampf tauchte Casper zum Glück wieder auf.  © Facebook/Ewe Can Do It Naturally

Die besorgte Familie postete einen Aufruf an Nachbarn und Bekannte: Jeder solle die Augen nach dem weißen Hirtenhund offenhalten und alle Hinweise sofort melden.

Zwei Tage später lugte sein zerschundenes Gesicht auf einmal zwischen den Hühnerställen hervor.

"Er sah aus wie der Tod. Ich meine, er sah schrecklich aus", sagte Wierwille über seinen Fund. "Er kam nach Hause und schaute mich an, als würde er sagen: 'Chef, hör auf zu schauen, wie schlimm ich aussehe, kümmere dich einfach um mich.'"

Hund wacht panisch aus Narkose auf: Wie die Tierpflegerin reagiert, geht zu Herzen
Tiergeschichten Hund wacht panisch aus Narkose auf: Wie die Tierpflegerin reagiert, geht zu Herzen

Erleichtert, aber dennoch in Sorge um den Zustand ihres Familienmitgliedes, brachten die Wierwilles Casper in die Tierklinik.

"Es sah aus, als hätte ein Kojote nach seiner Haut gegriffen und sie direkt abgezogen", sagte der Farmer.

Caspers Besitzer teilt Updates auf Facebook

Casper hat "Glück, dass er noch lebt"

Nach seiner Rückkehr musste Casper in einer Tierklinik mehrmals operiert werden.
Nach seiner Rückkehr musste Casper in einer Tierklinik mehrmals operiert werden.  © Facebook/John Wierwille

Nach Angaben des Tierärzteteams, das sich um ihn kümmerte, war er in einem "sehr, sehr schlechten Zustand", als sein Besitzer ihn in die Praxis brachte.

"Er hat Glück, dass er noch lebt", sagte Dr. Susan Brosman vom LifeLine Animal Project. Das Team sagte, dass Casper, der erst 20 Monate alt ist, schwere Wunden am Rücken und am Hals erlitten hat. Außerdem habe er auch seinen Schwanz verloren.

Dr. Brosman bezeichnete Caspers Genesung als "Wunder". Der junge Rüde sei auf dem besten Weg, sich vollständig zu erholen.

"Er ist mit Sicherheit ein Held", sagte Dr. Brosman und merkte an, dass sie noch nie etwas so Schwerwiegendes gesehen hat.

Titelfoto: Bildmontage: 123RF/tutye, Facebook/Ewe Can Do It Naturally

Mehr zum Thema Tiergeschichten: