Schöner Papagei scheiterte mit Vogel-Dame: Findet Alfred seine Liebe?

Berlin - Der hübsche Graupapagei Alfred ist auf der Suche nach seiner großen Liebe. Nach einer gescheiterten Beziehung mit einer Artgenossin ist er wieder im Tierheim Berlin gelandet und hofft auf eine letzte Chance.

Graupapagei Alfred (6) lebt im Tierheim Berlin und träumt von seiner großen Liebe.
Graupapagei Alfred (6) lebt im Tierheim Berlin und träumt von seiner großen Liebe.  © Tierheim Berlin, Mosa'ab Elshamy/AP/dpa (Bildmontage)

Alfred ist den Tierpflegern bereits bekannt. Das erste Mal kam der nun Sechsjährige ins Heim, weil in seinem früheren Zuhause gegen das Tierschutzgesetz verstoßen wurde.

Seit Ende Januar fristet Alfred nun erneut sein Dasein in einem der zahlreichen Vogelhäuser, weil der Vermittlungsversuch zu einem Graupapagei-Mädchen nicht klappte.

In seinem bisherigen Vogelleben ist seinen Tierpflegern zufolge wohl einiges schiefgelaufen. Denn das schöne Tier ist sowohl Menschen als auch anderen Graupapageien gegenüber eher ruppig. Alfred lebt nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" und hatte wohl keine adäquate Prägungsphase.

Perfider geht es kaum: Tourist nutzt Nilpferd als Mülleimer
Tiergeschichten Perfider geht es kaum: Tourist nutzt Nilpferd als Mülleimer

Daher braucht Alfred ausreichend Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten bei Menschen, die viel Erfahrungen mit schwierigen Graupapageien haben.

Graupapagei Alfred möchte lernen, sich wie ein Gentleman zu verhalten

Der hübsche Vogel möchte bei erfahrenen Menschen einziehen und braucht viel Platz.
Der hübsche Vogel möchte bei erfahrenen Menschen einziehen und braucht viel Platz.  © Tierheim Berlin (Bildmontage)

Neben viel Geduld und Zeit benötigt der Schöne eine Voliere mit Außenbereich und beheizbarem Innenbereich, die ausreichend Platz bietet.

Eine reine Wohnungshaltung ist nur unter gewissen Voraussetzungen denkbar, so Alfreds Tierpfleger. Vor allem in der Eingewöhnungszeit sollte die Voliere so betreten werden, dass Alfred keinen direkten Kontakt zum Menschen hat. Dadurch soll verhindert werden, dass er angreift.

Doch neben all den äußeren Umständen ist Alfred eines besonders wichtig: Er möchte unbedingt zu einem weiblichen Graupapagei ziehen, das ein gutes Sozialverhalten hat.

Endstation Tierheim? Darum ist Hunde-Omi Taja vom Schicksal gebeutelt
Tiergeschichten Endstation Tierheim? Darum ist Hunde-Omi Taja vom Schicksal gebeutelt

Alfred möchte lernen, sich wie ein Gentleman zu benehmen. Um seine sozialen Kompetenzen zu verbessern, wäre es seinen Tierpflegern zufolge auch denkbar, dass der Graupapagei in eine harmonische Gruppe von Artgenossen Einzug halten kann.

Falls Du für den hübschen Graupapagei Alfred (Vermittlungsnummer 24/224) ein passendes Zuhause und die große Liebe hast, dann melde Dich mit aussagekräftigen Bildern sowie Informationen zu Deiner vorhandenen Graupapagei-Dame per E-Mail an vogelhaus@tierschutz-berlin.de.

Titelfoto: Tierheim Berlin (Bildmontage)

Mehr zum Thema Tiergeschichten: