Tierheim nimmt Hamster auf, doch etwas stimmt mit "Ilse" nicht

Köln - Das Tierheim in Köln-Dellbrück nahm kürzlich zwei Hamster bei sich auf, als die Pfleger bemerkten, dass etwas mit einem der Tiere nicht stimmt. Nur wenig später fand sich der kleine Patient dann auf dem OP-Tisch wieder!

Hamster "Ilse" hat eine Operation hinter sich und erholt sich nun im Tierheim.
Hamster "Ilse" hat eine Operation hinter sich und erholt sich nun im Tierheim.  © Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshot)

Nicht nur größeren Vierbeinern wie Hunden oder Katzen wird im Tierheim in Köln-Dellbrück Asyl gewährt, auch um die kleinsten Lebewesen wird sich mit Liebe und Hingabe gekümmert.

So auch kürzlich, als die Mitarbeiter zwei Hamster bei sich aufnahmen, die von ihren Besitzern abgegeben wurden.

Bei Instagram berichtete das Tierheim kürzlich über die zwei neuen Bewohner, die zuvor in kleinen Käfigen gelebt hatten und von denen einer in einem bedenklichen Zustand in der Einrichtung eingetroffen war!

Mutter stirbt nach Geburt: Zoo schläfert jungen Orang-Utan ein
Tiere Mutter stirbt nach Geburt: Zoo schläfert jungen Orang-Utan ein

So sei eine Backentasche von Hamster "Ilse" derart geschwollen und entzündet gewesen, dass die Pfleger zunächst dachten, das Tier habe einen riesigen Tumor an der betroffenen Stelle.

Wie sich dann herausstellte, handelte es sich glücklicherweise nicht um einen Tumor, allerdings hatte sich Futter in der Backentasche der Hamsterdame festgesetzt - "und das nicht erst gestern", wie die Mitarbeiter schilderten.

"Dass man das nicht zu Hause bemerkt hat…", wunderten sich die Tierretter und brachten die kleine Patientin umgehend in eine Tierklinik.

Hamster "Ilse" musste eine Backentasche entfernt werden

Hamster "Ilse" kuriert sich im Tierheim aus

So landete Ilse auf dem OP-Tisch, wo der Tierärztin nichts anderes mehr übrig blieb, als die komplette Backentasche zu entfernen. "Glücklicherweise hat sie ja zwei davon und kann zukünftig ihre Vorräte einseitig sammeln", erklärte das Tierheim und drückte seinem Schützling die Daumen, dass Ilse schnell wieder auf die Beine kommt.

"Wollen wir mal hoffen, dass sie bald gesund wird, uns den Taschen-Diebstahl verzeiht und die Leute sich keine neuen Tiere anschaffen", so die Pfleger.

Ilse hat nun erst einmal alle Zeit der Welt, sich von den Strapazen der vergangenen Tage zu erholen. Sobald der Hamster wieder fit ist, findet er hoffentlich ein neues Zuhause, in dem sich artgerecht um ihn gekümmert wird.

Titelfoto: Instagram/tierheim_dellbrueck (Screenshot)

Mehr zum Thema Tiere: