"Tierisch tierisch": Dreibeinige Katze Lotti sucht verständnisvolle Menschen

Haldensleben - Die MDR-Sendung "Tierisch tierisch" war diesmal im Tierheim Satuelle bei Haldensleben zu Gast. Unter anderem warten Katze Lotti und Hund Archy auf ein neues Zuhause. Auch Meerschweinchen und Sittiche suchen ein neues Herrchen oder Frauchen.

Aus sechs mach 15: Viele Meerschweinchen suchen ein neues Zuhause. Einzelvermittlungen lehnt das Tierheim ab.
Aus sechs mach 15: Viele Meerschweinchen suchen ein neues Zuhause. Einzelvermittlungen lehnt das Tierheim ab.  © facebook/tierisch tierisch

Das Tierheim Satuelle ist nach der Corona-Pandemie stark ausgelastet. Heimleiterin Kathrin Behrends betont, dass kaum noch Plätze für weitere Tiere frei seien, sie aber immer einen Weg findet, um ihnen zu helfen.

So wurden Ende August sechs Meerschweinchen aufgenommen, die in einem Mörtelkübel ausgesetzt wurden. Von einem Tag auf den anderen wurden daraus insgesamt 15 Tiere. Die Weibchen waren trächtig.

Die kleinen flauschigen Nager werden nur an Personen vermittelt, die ausreichend Platz, Rückzugsorte und Beschäftigungsmöglichkeiten bieten. Eine Vermittlung in Einzelhaltung wird vom Tierheim abgelehnt.

Tierheim Berlin gibt vor Weihnachten keine Tiere mehr ab: "Wollen ein Zeichen setzen"
Tiere Tierheim Berlin gibt vor Weihnachten keine Tiere mehr ab: "Wollen ein Zeichen setzen"

Auch die Königssittiche Jule und Karl werden nicht einzeln vermittelt. Die farbenprächtigen grün-blau-roten Vögel wurden im Juni an einem Fluss ausgesetzt und waren in einem schlechten Zustand.

Durch gute Pflege und artgerechte Haltung konnten sie in Satuelle wieder aufgepäppelt werden. Am liebsten fressen sie frisches Obst und Salat.

Ihr Alter ist nicht bekannt. Das Tierheim sucht Interessenten, die idealerweise eine große Voliere bieten, in der sich die Sittiche innen und außen aufhalten können.

Hunde und Katzen mit trauriger Vergangenheit

Katze Lotti verlor leider ein Bein. Dennoch springt, spielt und schmust sie wie jede andere Katze liebend gern.
Katze Lotti verlor leider ein Bein. Dennoch springt, spielt und schmust sie wie jede andere Katze liebend gern.  © facebook/tierisch tierisch

Auch Katze Lotti würde sich über ein neues Zuhause freuen. Sie hat jedoch ein kleines Handicap.

Mehrere Wochen lang wurde sie in einem Wohngebiet gesichtet, ließ sich aber nicht anfüttern. Bei ihr wurde ein offener Bruch an einem Bein festgestellt. Da sie mit der Verletzung schon zu lange lebte, musste ihr das linke Hinterbein entfernt werden. Trotzdem hat sie ihre Lebensfreunde nicht verloren.

Sie springt und schmust genauso gern wie ihre gewöhnlichen Artgenossen und lässt sich ihre Behinderung nicht anmerken.

Wenn der Hund stirbt: Warum die Trauer um ein Haustier ernster genommen werden sollte
Tiere Wenn der Hund stirbt: Warum die Trauer um ein Haustier ernster genommen werden sollte

Lotti ist stubenrein und unkompliziert. Das Tierheim Satuelle sucht deshalb einen ruhigen Haushalt mit verständnisvollen Menschen.

Ein verschmuster Geselle ist auch Herdenschutzhund Archy. Der neun Monate alte Alabai hat seinem Alter entsprechend viel Energie. Seit dem Welpenalter lebte er in einer Familie. Doch weil er nicht konsequent gehalten wurde, übernahm er die Führungsrolle im Rudel seiner Besitzer, die damit überfordert waren.

Aus diesem Grund sucht das Tierheim nur Personen mit Alabai-Erfahrung und ohne Kinder. Archy kennt die Grundkommandos, ist ruhig sowie selbstständig und spielt nicht wirklich gerne. Eine Runde Kuscheln kann aber auch er nicht ablehnen.

Während der Aufzeichnung der Sendung wurde auch eine Schildkröte im Heim aufgenommen. Diese und weitere Tiere gibt es auf der Webseite des Tierheims Satuelle und auf der Webseite der Sendung zu finden.

Titelfoto: Bildmontage: facebook/tierisch tierisch

Mehr zum Thema Tiere: