Seltener Zoo-Nachwuchs: Baumkänguru-Baby lässt sich blicken!

Paris - Im Pariser Stadtzoo "La Ménagerie" ist ein seltenes Baumkänguru-Baby zur Welt gekommen.

Das kleine Köpfchen des Baumkänguru-Babys schaut aus dem Beutel seiner Mutter Kau Kau.
Das kleine Köpfchen des Baumkänguru-Babys schaut aus dem Beutel seiner Mutter Kau Kau.  © FG Grandin/MNHN/dpa

Obwohl es wohl bereits vor Monaten geboren wurde, haben die Tierpfleger erst vor Kurzem einen Blick auf das Kleine erhascht, wie der Zoo am Montag mitteilte.

Mitte Dezember sahen sie demnach eine Pfote, Ende Dezember lugte das Junge dann aus dem Beutel seiner Mama Kau Kau. Das kleine rosafarbene Köpfchen des jungen Baumkängurus ist noch nicht mit Fell bedeckt.

Die Tierpfleger des Zoos gehen davon aus, dass das Kleine bereits im Juli geboren wurde. Damals habe es nur einen Gramm gewogen.

Drama im Zoo: Tierpfleger kümmert sich neun Jahre lang um Löwen, dann wird er zerfleischt!
Zoo News Drama im Zoo: Tierpfleger kümmert sich neun Jahre lang um Löwen, dann wird er zerfleischt!

Nach der Geburt sei es in den Beutel seiner Mama geklettert. Schon bald könnte es Schritte aus dem Beutel herauswagen.

Noch vor seinem zweiten Geburtstag solle der Nachwuchs den Zoo verlassen, um andere Baumkängurus kennenzulernen. Der Papa des Känguru-Babys ist der im Krefelder Zoo geborene Saleb.

Die Beuteltierart gilt als vom Aussterben bedroht. Umso besonderer ist die Geburt des kleinen Beuteltiers.
Die Beuteltierart gilt als vom Aussterben bedroht. Umso besonderer ist die Geburt des kleinen Beuteltiers.  © FG Grandin/MNHN/dpa

Baumkängurus sind auf Papua-Neuguinea heimisch. Die Beuteltierart gilt als vom Aussterben bedroht. Die Vermehrung gelingt dem Pariser Zoo zufolge nur selten. Von den etwa 500 Tieren im Zoo "La Ménagerie" sind circa 40 Prozent bedrohte Arten.

Titelfoto: FG Grandin/MNHN/dpa

Mehr zum Thema Zoo News: