Zu zutraulich: Fuchs von Jäger auf Rügen erschossen, weil er menschliche Nähe suchte

Binz (Vorpommern Rügen) - Ein Fuchs hat am Samstagmorgen auf der Strandpromenade von Binz auf Rügen Aufsehen erregt.

Reinecke ging es auf Rügen an den Kragen, weil er sich zu nah an die Menschen heranwagte. (Symbolfoto)
Reinecke ging es auf Rügen an den Kragen, weil er sich zu nah an die Menschen heranwagte. (Symbolfoto)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Zahlreiche Menschen hatten das Tier gegen 10.30 Uhr bei der Polizei gemeldet, teilte die Behörde am Nachmittag mit.

Der sonst so scheue Vierbeiner war Passanten gegenüber sehr zutraulich, ging auf diese zu und suchte deren Nähe.

Zwischenzeitliche Meldungen über Bisse wurden jedoch nicht bestätigt.

Sachsen-Bock Björn schwängert 41 Ladys und zeugt 63 Kinder - in kürzester Zeit!
Tiere Sachsen-Bock Björn schwängert 41 Ladys und zeugt 63 Kinder - in kürzester Zeit!

Die Beamten isolierten den Fuchs und hielten ihn von den Passanten fern.

Ein Jäger konnte das untypische Verhalten nicht erklären und musste das Tier erschießen.

Es wird nun auf Krankheiten untersucht.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Tiere: