Auswirkungen des Ukraine-Kriegs als wichtiges Thema: Agrarminister treffen sich zur Herbstkonferenz

Quedlinburg - Die Agrarminister von Bund und Ländern kommen am Donnerstag und Freitag zu ihrer Herbstkonferenz in Quedlinburg in Sachsen-Anhalt zusammen.

Auch Cem Özdemir (56, Grüne), Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, wird nach Quedlinburg reisen.
Auch Cem Özdemir (56, Grüne), Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, wird nach Quedlinburg reisen.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Übergeordnetes Thema der Runde werden die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs sein.

Eine größere Rolle soll dabei unter anderem die Sicherung der Energieversorgung in der Land- und Ernährungswirtschaft spielen.

Dazu ist auch ein Gespräch mit der Bundesnetzagentur geplant.

China, Iran, teure Preise: Wohin mit den ganzen Problemen, Frau Strack-Zimmermann?
Ukraine China, Iran, teure Preise: Wohin mit den ganzen Problemen, Frau Strack-Zimmermann?

Der Vorsitzende der Agrarministerkonferenz, Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsminister Sven Schulze (43, CDU), rechnet mit einem erhöhten Druck auf den Bund.

Darüber hinaus wollen die Minister über den Umbau der Nutztierhaltung und die verpflichtende Haltungs- und Herkunftskennzeichnung für Lebensmittel tierischen Ursprungs beraten.

Verschiedene Seiten fordern schon länger mehr Klarheit für die Umsetzung.

Unter anderem Tierschützer wollen einen möglichst zügigen Umbau hin zu mehr Tierwohl.

Konkrete Aussagen der Bundesregierung zur Finanzierung der Maßnahmen stehen noch aus.

Zur Vorbereitung hatten sich bereits am Mittwoch die Amtschefs der Ministerien getroffen.

Titelfoto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Ukraine: