Enormer Brand in Hotel: Zehn Tote, mehr als 30 Verletzte

Poipet - Bei einem Brand in einem Casino-Hotel im Nordwesten Kambodschas sind Medienberichten zufolge mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Bei dem Brand in Poipet kamen zehn Menschen ums Leben.
Bei dem Brand in Poipet kamen zehn Menschen ums Leben.  © AFP/STR

Mehr als 30 weitere seien verletzt worden, meldeten örtliche Medien am Donnerstag unter Berufung auf die Behörden.

Das Feuer in dem Grand Diamond City Hotel and Casino in Poipet an der Grenze zum benachbarten Thailand sei aus bislang ungeklärter Ursache am Mittwoch gegen Mitternacht ausgebrochen.

In dem Gebäude hätten sich mehr als 400 Menschen aufgehalten, die meisten von ihnen Thailänder, zitierte die Zeitung The Phnom Penh Post einen Sprecher der Stadtverwaltung.

Taucher bergen drittes Todesopfer nach Brückeneinsturz
Unglück Taucher bergen drittes Todesopfer nach Brückeneinsturz

Bei den Rettungsarbeiten seien auch Hubschrauber zum Einsatz gekommen, sagte ein Sprecher des Katastrophenschutzes.

Das Kasino-Hotel fiel einem Flammenmeer zum Opfer.
Das Kasino-Hotel fiel einem Flammenmeer zum Opfer.  © AFP/STR
Am Ende blieb nicht viel vom Gebäude übrig. Es brannte bis auf die Grundmauern nieder.
Am Ende blieb nicht viel vom Gebäude übrig. Es brannte bis auf die Grundmauern nieder.  © AFP/STR

Der thailändische Sender PBS berichtete, das Hotel an der Grenze sei bei Thailändern sehr beliebt, da Glücksspiel in ihrem Land verboten sei.

Titelfoto: AFP/STR

Mehr zum Thema Unglück: