Mann stürzt bei offenbar illegaler Müllentsorgung in einen Kanal und verschwindet

Philippsburg - Tragisches Unglück in Philippsburg!

Aufgrund der Strömung suchten die Einsatzkräfte sogar im Altrhein. (Archivbild)
Aufgrund der Strömung suchten die Einsatzkräfte sogar im Altrhein. (Archivbild)  © Boris Roessler/dpa

Wie die Polizei Karlsruhe mitteilte, ist am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr ein Mann (31) in den Rheinniederungskanal gestürzt und wird seitdem vermisst.

Vermutlich hatte er illegal Müll entsorgt.

Gemeinsam mit einem 28-Jährigen fuhr der Mann zunächst mit einem Auto auf die Brücke über dem Kanal. Anschließend stieg er über die Brüstung, um einen Abfallsack ins Wasser zu werfen.

Mann hantiert mit Kreissäge, eine falsche Bewegung bringt ihn in die Klinik
Unglück Mann hantiert mit Kreissäge, eine falsche Bewegung bringt ihn in die Klinik

Dabei verlor er den Halt und stürzte in den Kanal.

Aufgrund der starken Strömung suchten Einsatzkräfte bis zum Altrhein nach dem Mann.

Dabei wurden unter anderem Taucher sowie ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Als man den Vermissten bis zum Mittag nicht fand, wurde die Suche zunächst eingestellt.

Am Montag wurde sie zwar fortgesetzt, jedoch blieben die Einsatzkräfte bislang ohne Erfolg.

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Unglück: