Lichterkette setzt Weihnachtsbaum in Flammen: 22-Jährige kann sich nicht mehr retten

North Highlands (Kalifornien) - Am ersten Weihnachtsfeiertag kam es zu einem tragischen Vorfall: Die Lichterkette eines Weihnachtsbaumes entzündete sich und die Frau, die ihre Familie vor den Flammen rettete, fiel ihnen zum Opfer!

Nicht nur Destiny Abdrazack (†22), sondern auch zwei Hunde fielen den Flammen zum Opfer.
Nicht nur Destiny Abdrazack (†22), sondern auch zwei Hunde fielen den Flammen zum Opfer.  © Screenshot/GoFundMe/Destiny Abdrazack - house fire on Christmas

In der Weihnachtszeit wird eigentlich immer vor echten Kerzen auf Weihnachtsbäumen gewarnt, da diese in Kombination mit den trockenen Nadeln schnell zu einem Feuer führen könnten.

Die vermeintlich sichere Alternative: Ein künstlicher Christbaum mit einer Lichterkette.

Für Destiny Abdrazack (†22) entpuppte sich diese Variante als fatal, berichtet die New York Post. Denn in den frühen Morgenstunden am vergangenen Sonntag hatte die Christbaumbeleuchtung einen Kurzschluss und ruckzuck stand der künstliche Weihnachtsbaum in Flammen.

Jugendlicher klettert auf Zug und erleidet tödlichen Stromschlag
Unglück Jugendlicher klettert auf Zug und erleidet tödlichen Stromschlag

Von der schlafenden fünfköpfigen Familie war es die 22-Jährige, die das Feuer als erstes bemerkte. Denn in dem ganzen Haus war kein einziger Feuermelder an der Decke.

Innerhalb von wenigen Minuten breitete sich der Brand aus. Die Familie hatte nur wenige Sekunden, um sich ins Freie zu retten. Allerdings schafften dies nur vier der fünf Bewohner des Hauses.

"Sie war diejenige, die 'Feuer!' schrie, und das ist der traurige Teil, sie hat uns das Leben gerettet", zitiert die Zeitung den Vater des Verlobten von Destiny.

Neben Destiny Abdrazack starben die Familienhunde

Eine Lichterkette sorgte für einen Hausbrand. (Symbolbilder)
Eine Lichterkette sorgte für einen Hausbrand. (Symbolbilder)  © Bildmontage: 123rf/ziggy101966, 123rf/animaflorapicsstock

Nachbarn wurde durch ein lautes Geräusch geweckt und sahen helle Flammen aus dem Haus der Familie kommen.

Bewaffnet mit einem Feuerlöscher und einem Gartenschlauch versuchten sie, das Feuer unter Kontrolle zu bringen, leider ohne Erfolg. Des Weiteren wurde die Feuerwehr verständigt. Denn die 22-Jährige hatte es im Gegensatz zu ihrer Familie nicht aus dem brennenden Haus geschafft.

"Sie schrien: 'Destiny! Da ist jemand drin! Da ist jemand drin!'", wird ein Nachbar durch die New York Post zitiert.

Feuer zerstört Sommer-Domizil: Spendenaktion soll Mutter und ihren fünf Kindern helfen
Unglück Feuer zerstört Sommer-Domizil: Spendenaktion soll Mutter und ihren fünf Kindern helfen

Die Einsatzkräfte retten die junge Frau aus den Flammen. Wegen ihres schlechten Zustandes wurde sie schnellstmöglich in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Am gestrigen Montag teilte die Familie dann die tragischen Neuigkeiten, dass Destiny ihren Verletzungen erlegen ist.

Durch das Feuer verlor die Familie nicht nur ein geliebtes Mitglied, auch ihr Haus brannte nieder. Um die Kosten für die Krankenhausrechnungen, Beerdigung und den Sachschaden zu decken, bittet die Familie nun um Spenden.

Titelfoto: Screenshot/GoFundMe/Destiny Abdrazack - house fire on Christmas

Mehr zum Thema Unglück: