Werden Waffenbesitzer in Mitteldeutschland ausreichend kontrolliert?

Leipzig - In Deutschland sind insgesamt fünf Millionen Schusswaffen in legalem Besitzer. Immer wieder kommt es durch Waffen wie diese zu Gewalttaten mit oft tödlichem Ausgang. Werden Waffenbesitzer in Mitteldeutschland oft genug kontrolliert? Das Team von "MDR exactly" hat dazu recherchiert.

Besonders viele Waffen in Mitteldeutschland sind auf Sportschützen registriert.
Besonders viele Waffen in Mitteldeutschland sind auf Sportschützen registriert.  © MDR/Janett Eger

Im Freistaat Sachsen sind die Ordnungsämter für die Waffenbesitzer der jeweiligen Stadt zuständig. Ende 2022 zählte die Stadt Leipzig beispielsweise 2181 Waffenbesitzer mit insgesamt 9900 Waffen oder Waffenteilen. Diese Anzahl ist in den letzten Jahren leicht angestiegen - aber warum?

"Die meisten Waffenbesitzer nutzen diese bei der Jagd, eine weitere große Gruppe sind die Sportschützen. Mit einigem Abstand folgen dann auch noch kleinere Gruppen wie beispielsweise Sammler, Mitarbeiter des Sicherheitswesens oder selbst gefährdete Personen", erklärte Matthias Laube vom Ordnungsamt Leipzig. Um regelmäßige Kontrollen bei den Besitzern sei man sehr bemüht.

Waffenbehörden wie das Ordnungsamt sind nämlich verpflichtet, Waffenbesitzer regelmäßig zu überprüfen - etwa, ob diese in der Zwischenzeit straffällig geworden sind, ein Waffenbedürfnis noch da ist oder ob Sportschützen beispielsweise noch regelmäßig auf Meisterschaften unterwegs sind.

Alarm am Hauptbahnhof: 19-Jähriger mit Waffe gesichtet
Waffen Alarm am Hauptbahnhof: 19-Jähriger mit Waffe gesichtet

Eckpunkte wie diese zählen zur Eignung des Besitzes einer Waffenbesitzkarte, die einem den Erwerb einer Schusswaffe erst erlaubt.

Große örtliche Unterschiede bei Anzahl der Kontrollen

Waffenbesitzer müssen regelmäßig überprüft werden. Wie oft, ist Sache der Kommunen.
Waffenbesitzer müssen regelmäßig überprüft werden. Wie oft, ist Sache der Kommunen.  © Uli Deck/dpa

"Aufgrund der relativ hohen Anzahl an Waffenbesitzern in Leipzig schaffen wir es nicht, bei jedem in jedem Jahr vorbeizukommen. Wir werden es aber in kommender Zeit alles abarbeiten, damit uns jeder mal gesehen hat.

Bei denjenigen, bei denen bekannt ist, dass eine Unzuverlässigkeit vorliegt, gehen wir der Sache natürlich sofort nach und dort werden die Kontrollen auch zeitiger und regelmäßiger durchgeführt", so Matthias Laube.

Wie häufig Hausbesuche und Kontrollen stattfinden, variiert von Landkreis zu Landkreis: Wie die Recherchen von "MDR exactly" beweisen, gehen die Kontrollen in manchen Gebieten gegen null, in anderen bis in den dreistelligen Bereich.

Anklage! Hunter Biden soll bei Waffenkauf geschummelt haben
Waffen Anklage! Hunter Biden soll bei Waffenkauf geschummelt haben

"Unser Ziel ist es, eine an die jeweils örtlichen Gegebenheiten angepasste Kontrolldichte zu erreichen (....) damit den Waffenbesitzern bewusst ist, dass jederzeit Kontrollen stattfinden können", so etwa das Statement des Innenministeriums in Sachsen-Anhalt zu den Anfragen des Reporter-Teams.

Was für viele Schützen den Umgang mit der Waffe so beliebt macht und wozu zu lasche Kontrollen der Waffenbehörden führen kann, seht Ihr in der gesamten Doku von "MDR exactly" auf YouTube oder der MDR-Mediathek.

Titelfoto: MDR/Janett Eger

Mehr zum Thema Waffen: