Weil er die Tür nicht öffnet: Krasser Waffenfund in Rentner-Wohnung

Wien - In der Wohnung eines Rentners hat die Polizei Wien zahlreiche Waffen sichergestellt.

In Wien wurden zahlreiche Waffen in einer Wohnung sichergestellt.
In Wien wurden zahlreiche Waffen in einer Wohnung sichergestellt.  © LPD Wien

Weil sich ein Mann (68) große Sorgen um seinen langjährigen Freund (76) machte, da dieser trotz vereinbartem Treffen die Wohnungstür nicht öffnete, alarmierte er am Sonntag die Polizei.

Auch als die Beamten gegen 10.50 Uhr an der Wohnung waren, reagierte der 76-Jährige weder auf das Klopfen an der Wohnungstür noch auf Zurufe.

Nach Information der Landespolizeidirektion Wien befürchteten die Kollegen, dass der Rentner einen Unfall gehabt haben könnte. Deshalb wurde zusätzlich die Berufsfeuerwehr Wien als Unterstützung bei der Wohnungsöffnung angefordert.

Nachdem sie die Retter Zutritt zur Wohnung verschaffen konnte, wurde der 76-Jährige tatsächlich am Boden liegend vorgefunden. Er wurde notfallmedizinisch versorgt.

Doch in der Wohnung entdeckten die Polizisten noch etwas ganz anderes: Auf einer Kommode lagen etliche Waffenteile, darunter Läufe, Griffstücke und Verschlüsse.

Offenbar hat der Waffensammler eine Leidenschaft für außergewöhnliche Stücke.
Offenbar hat der Waffensammler eine Leidenschaft für außergewöhnliche Stücke.  © LPD Wien
Zum Fund gehören auch mehrere Pistolen.
Zum Fund gehören auch mehrere Pistolen.  © LPD Wien

Der Rentner sagte, dass er ein Waffensammler ist und gab zu, verschiedene Waffen sowie Waffenteile zu besitzen. Da er keinen Waffenschein besitzt, wurden insgesamt 775 Stück Munition, 153 Waffenteile, sieben Pistolen und ein Revolver sichergestellt. Der Mann blieb nach der Erstversorgung in häuslicher Pflege. Er wurde gemäß dem österreichischen Waffengesetz angezeigt.

Titelfoto: LPD Wien

Mehr zum Thema Waffen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0