Wegen Video über Gras: YouTuber muss vier Jahre ins Gefängnis

Türkei - Damit hat sicher niemand gerechnet. Der türkische YouTuber Ömer Aslan machte ein humorvolles Video zum Thema Cannabis – kurz darauf sollte ihm das zum Verhängnis werden.

Ömer Aslan muss für vier Jahre ins Gefängnis.
Ömer Aslan muss für vier Jahre ins Gefängnis.  © Instagram/Screenshot/porcays

Auf seinem Kanal "Porçay" hat der junge Influencer mehr als 600.000 Abonnenten, die er regelmäßig mit witzigen Parodien bei Laune hält.

Doch nun sollte es ausgerechnet eine dieser Parodien sein, die ihm die Freiheit raubte.

In einem seiner Videos mit dem Titel "Ich rauche Gras" geht es nämlich genau darum: Gras. Und das schien ganz und gar nicht gut angekommen zu sein.

Youtube wehrt sich weiter gegen #allesaufdentisch-Kampagne
YouTube Youtube wehrt sich weiter gegen #allesaufdentisch-Kampagne

Wie lokale Medien berichten, wurde Aslan nun zu einer Haftstrafe von 4 Jahren und 2 Monaten verurteilt. Die Begründung: in seinem Video hätte er den Konsum von Drogen verherrlicht.

Der YouTuber ist ganz außer sich und kann nicht fassen, was gerade passiert. Zu keinem Zeitpunkt habe er in seinem Video zum Kauf des Rauschmittels angeregt – außerdem konsumiere er selbst überhaupt nicht.

Mit seinen Videos erreicht Ömer Aslan eine halbe Million Menschen!

Selbst der Anwalt des YouTubers ist ratlos

Der YouTuber weiß nicht was er denken soll – eigentlich sollte sein Video abschreckend wirken.
Der YouTuber weiß nicht was er denken soll – eigentlich sollte sein Video abschreckend wirken.  © Instagram/Screenshot/porcays

Er könne einfach nicht verstehen, was das solle und habe vor, in einem kommenden Video Stellung zu allem zu nehmen.

Schließlich war "Ich rauche Gras" eindeutig eine Parodie. Außerdem könne er sich nicht vorstellen, dass er damit auch nur eine einzige Person zum Drogenkauf angeregt habe.

Ganz im Gegenteil: "Wenn man das Video ansieht, merkt man schnell, dass es um eine Person geht, deren Leben durch die Drogen völlig ruiniert wird. Der Konsum wird alles andere als glorifiziert."

Drachenlord meldet sich zurück: Haft-Urteil "ungerecht", Vorwürfe gegen Staatsanwaltschaft
YouTube Drachenlord meldet sich zurück: Haft-Urteil "ungerecht", Vorwürfe gegen Staatsanwaltschaft

Jetzt will er in Berufung gehen.

Auch sein Anwalt Ali Gül ist sprachlos: "Sogar für türkische Verhältnisse ist dieses Urteil unfassbar."

Noch nie habe er sich in seiner Karriere so ratlos gefühlt. "Dass ein junger Mensch für etwas verurteilt wird, worüber er sich eigentlich nur lustig macht ... Das ist beängstigend."

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/porcays

Mehr zum Thema YouTube: