Drama in Weimar: Mann ersticht seinen Freund und tötet sich selbst

Weimar - In Weimar sind am Sonntagabend zwei Tote in einem Wohnhaus gefunden worden.

In einem Wohnhaus in Weimar wurden am Sonntagabend zwei Tote entdeckt.
In einem Wohnhaus in Weimar wurden am Sonntagabend zwei Tote entdeckt.  © Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Die Polizei Weimar sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt wurden kurz nach 20 Uhr über zwei leblose Personen in einem Wohnhaus im Ortsteil Ehringsdorf informiert.

Vor Ort konnten zwei männliche Leichen gefunden werden. Wie die Staatsanwaltschaft Erfurt erklärte, hatte die Mutter eines Verstorbenen die beiden Männer im Alter von 35 und 36 Jahren entdeckt. Sie hatte sich Zutritt zu der Wohnung verschafft, nachdem ihr Sohn sich am Sonntag nicht bei ihr gemeldet hatte, berichtet Oberstaatsanwalt Michael Lehmann.

Eine entsprechende Meldung des MDR, wonach die beiden Männer Stichverletzungen aufwiesen, konnte Lehmann bestätigen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand seien sie durch diese auch gestorben, teilte der Oberstaatsanwalt mit.

56-Jährige läuft nackt durch die Stadt: Der Grund dafür ist kurios
Thüringen Lokal 56-Jährige läuft nackt durch die Stadt: Der Grund dafür ist kurios

Derzeit gehe man davon aus, dass es sich um einen sogenannten erweiterten Suizid handelt. Die Staatsanwaltschaft vermutete, dass einer der beiden Männer erst seinen Freund getötet habe und anschließend sich selbst. Laut Lehmann kannten sich die beiden seit frühester Kindheit und waren sogar miteinander befreundet.

Eine Obduktion soll nun weitere Hinweise über die Todesumstände geben. Bestätigen sich die derzeitigen Ergebnisse, werde nicht weiter ermittelt, betonte Lehmann.

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über mögliche Suizide. Da es sich aber um einen mutmaßlichen erweiterten Suizid handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren. 

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Johannes Krey - JKFOTOGRAFIE & TV

Mehr zum Thema Thüringen Crime: