Beatrice Egli packt über ihre schlimmste Zeit aus: "... wo der Körper nicht mehr kann"

Schweiz - Eigentlich kennen wir Schlager-Sternchen Beatrice Egli (32) immer positiv, energiegeladen und stets gut gelaunt. Doch nun sprach die Blondine über die Abgründe ihrer Seele

Beatrice Egli (32) hatte ein Burnout.
Beatrice Egli (32) hatte ein Burnout.  © Monika Skolimowska/dpa

In einem Interview mit der "Bild" gestand die Sängerin, dass sie sich vergangenes Jahr "ausgebrannt" fühlte. Schuld daran sei der steigende Druck gewesen.

"Ich hätte nicht gedacht, dass es mal einen Punkt gibt, wo der Körper einfach nicht mehr kann. Ich war völlig ausgebrannt", so die 32-Jährige.

Beatrice musste sich eine dreimonatige Auszeit nehmen und ging nach Australien, um sich komplett zu erholen und psychisch zu stabilisieren. 

Dies war für sie eine "düstere Zeit", in welcher sie erst einmal begreifen musste, was mit ihr tatsächlich los war: "Bis ich meine Lage akzeptierte, dauerte es lange, das war schmerzhaft."

Die Schweizerin war schon immer eine mutige Frau, die über Grenzen gegangen ist, gab sie zu. Doch genau das würde sie immer wieder tun, denn "nur so kommt man weiter". Das habe aber allerdings seinen Preis, denn der Schlagerstar hatte damit seine Gesundheit gefährdet. 

Davon bekam die Öffentlichkeit nichts mit. Die Blondine stand die harte Zeit durch und arbeitete an neuen Songs, wollte sich wieder zurückkämpfen. 

Wie geht es ihr heute? "Es ist immer noch ein Prozess. Ich bin selbstständig, arbeite also vor allem selbst und ständig." Beatrice Egli ist und bleibt eben eine echte Powerfrau, die sich so schnell nicht unterkriegen lässt.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0