"Florentiner 73" in der Morgenpost am Donnerstag: Wiedersehen mit Agnes Kraus

Dresden - Brigitte wird schwanger, will den werdenden Vater nicht heiraten und gerät mit ihrer Mutter darüber derart aneinander, dass sie aus der gemeinsamen Wohnung auszieht. Was nach dem perfekten Handlungsstrang für eine Doku-Soap klingt, war schon in den 1970er-Jahren Stoff für die legendäre DEFA-Komödie.

Am Donnerstag gibt's die DVD zu "Florentiner 73" in der Dresdner Morgenpost!
Am Donnerstag gibt's die DVD zu "Florentiner 73" in der Dresdner Morgenpost!  © PR

Schließlich zieht die Ost-Berlinerin (gespielt von Edda Dentges) in ein Durchgangszimmer bei Frau Klucke, gespielt von Agnes Kraus ("Schwester Agnes").

Dort stört sie der Trubel, da alle möglichen Hausbewohner und deren Gäste das Zimmer passieren.

Doch mit der Zeit gewöhnt sich die junge Frau an die Zustände und Frau Klucke kümmert sich wie eine Mutter um die Zugezogene. Schon bald hat Brigitte die Eigenarten ihres neuen Zuhauses liebgewonnen.

Deadpool wird zum "Marvel-Jesus": Jackman und Reynolds als "Wolverine und Ars**loch"
Kino & Film News Deadpool wird zum "Marvel-Jesus": Jackman und Reynolds als "Wolverine und Ars**loch"

"Florentiner 73" ist ein klassischer DEFA-Film aus dem Jahr 1972. Für sein Publikum war die Produktion von Regisseur Klaus Gendries ("Aber Vati!") eine willkommene Ablenkung und bot einen humorvollen Blick auf den Alltag im Osten.

Wer sich das Berliner Rührstück nicht entgehen lassen will, kauft sich den Streifen Donnerstag mit der Morgenpost für nur 3,99 Euro. Wer die MOPO pur lesen möchte, zahlt wie gewohnt 1,10 Euro.

Titelfoto: PR

Mehr zum Thema Kino & Film News: