Am Rande von Fête de la Musique: K.I.Z. treten im Görlitzer Park auf

Berlin - Widerstand und Gemeinschaftsgeist sind am Freitag wieder Zutaten bei der Fête de la Musique in Berlin. Zeitgleich wird es einen Geheim-Auftritt der Rapper K.I.Z. geben.

Am 21. Juni 2024 erscheint das neue Album "Görlitzer Park" von K.I.Z.
Am 21. Juni 2024 erscheint das neue Album "Görlitzer Park" von K.I.Z.  © Checkyourhead/dpa

Das Trio werde am 21. Juni bei einem Rave im Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg auftreten, wie der Sprecher der Fête de la Musique gegenüber TAG24 mitteilte.

Die Veranstaltung stehe aber nicht im Zusammenhang mit dem traditionellen Musikfest mit fast 1000 Konzerten in diesem Jahr, betonte der Sprecher.

Zuvor hatte der "Tagesspiegel" über den Secret Act berichtet.

Er war Gitarrist bei Ton Steine Scherben: Rio Reisers Weggefährte R.P.S. Lanrue ist tot
Musik News Er war Gitarrist bei Ton Steine Scherben: Rio Reisers Weggefährte R.P.S. Lanrue ist tot

Der Anlass für den Auftritt passt zudem: Ebenfalls an diesem Freitag bringen die Rapper Maxim Drüner (39), Nico Seyfrid (41) und Tarek Ebéné (37) ihr neues Album heraus - mit dem titelgebenden Lied "Görlitzer Park".

Der Song der Kreuzberger befasst sich zwar nicht ausschließlich mit dem geplanten Zaun und der nächtlichen Schließung des berüchtigten Görlitzer Parks, macht aber viele Fässer auf und reißt demnach gesellschaftskritische Themen an - allen voran die gescheiterte Sozialpolitik.

"Selbst Leute am anderen Ende der Stadt sagen, ach krass, ist ja doch nur ein Park", schlagen die Musiker in dem Lied ernste Töne an.

"Görlitzer Park": K.I.Z. bringen neues Album heraus

Auch in dem Song "Sensibel" setzt sich die ernüchternde Schwere fort, wenn mit Blick auf Rassismus düster formuliert wird: "Hieß der Messerstecher nun Mohammed oder Peter? Die Opfer sind egal, ihr wollt die Vornamen der Täter."

Bereits in der Vergangenheit hatte K.I.Z. als Überraschungsgast Begeisterungsstürme ausgelöst. So traten die Rapper im Juni 2021 bei einer Kundgebung gegen die Räumung des linken Wohnprojekts "Köpi"-Wagenplatz auf.

Fête de la Musique begann 1982 erstmals in Frankreich. Jedes Jahr am 21. Juni wird das Fest mit kostenlosen Konzerten und DJs im öffentlichen Raum gefeiert. In Berlin gibt es das Event seit 1995.

Erstmeldung, 11.43 Uhr. Zuletzt aktualisiert um 18.12 Uhr.

Titelfoto: Checkyourhead/dpa

Mehr zum Thema Musik News: