Silva Gonzalez erfüllt sich mit "Hot Banditoz"-Jubiläum Lebenstraum: "Nach Hause kommen!"

Hamburg - Die "Hot Banditoz" ("Veo Veo") sind in alter Besetzung zurück! Zumindest was das Produktionsteam und das Gründungsmitglied Silva Gonzalez (45) angeht. Zum 20-jährigen Jubiläum der Latino-Pop-Band erscheint am heutigen Freitag ihr viertes Album "Summer Party Hits – 20 Years" mit altbekannten, aber auch ein paar neuen Liedern.

Die "Hot Banditoz": Stefanie Schanzleh und Silva Gonzalez. Das Ex-Paar gab 2022 seine Trennung bekannt. Für ihre drei Kinder und die Musik gehen sie aber weiterhin gemeinsame Wege.
Die "Hot Banditoz": Stefanie Schanzleh und Silva Gonzalez. Das Ex-Paar gab 2022 seine Trennung bekannt. Für ihre drei Kinder und die Musik gehen sie aber weiterhin gemeinsame Wege.  © Matthias Evers

"Unser Labelchef ist der Erfinder der 'Hot Banditoz' und letztes Jahr haben wir dann entschieden, dass wir wieder ein Album zusammen machen wollen. Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen", so Silva, der in den vergangenen 20 Jahren die einzige Konstante in der Band war.

Die Ur-Formation aus dem heute 45-Jährigen, Fernanda Brandão (41) und Gabriela Gottschalk (46) hatte sich 2010 aufgelöst.

Seit 2014 bildet Silva zusammen mit Stefanie Schanzleh das Kernteam der Band. TAG24 hat die beiden zum Interview getroffen.

Fans stellen bei 01099-Konzert neuen Rekord auf
Musik News Fans stellen bei 01099-Konzert neuen Rekord auf

TAG24: Silva und Stefanie, was können die Fans vom neuen Album erwarten?

Silva: Die "Hot-Banditoz-DNA": Sommer, Sonne, Urlaubsstimmung. Es ist eine schöne Mischung aus Urlaubs- und Kinderhits.

Stefanie: Viele "Hot Banditoz"-Songs wie "Shaka Your Balla" sind komplett neu aufgenommen. Viele Mitte 30 kennen die Songs ja auch noch von damals, als sie 15 waren oder so.

TAG24: Würdet Ihr dem zustimmen, dass Euer Geheimrezept ist, neue (spanische) Texte auf bekannte Melodien zu schreiben?

Silva: Klar! Es ist immer so: Aus alt mach neu! Zum Beispiel unser neuer Song "Besamé": Das Original ist von 1980 von Maywood, damals war es ein Nummer-1-Hit. Und daraus haben wir einen Sommersong gemacht – ich meine alleine die Idee. Das macht uns keiner nach, das macht keiner so gut wie wir.

Zudem verbindet man Spanisch einfach immer mit Urlaub - es ist die perfekte Sprache, um dieses Feeling zu schaffen.

"Hot Banditoz" präsentieren neuen Party-Hit:

"Hot Banditoz"-Sängerin Stefanie: "Mit den alten Playbacks habe ich mich nie wohlgefühlt"

Stefanie und Silva Gonzalez zusammen mit Claudia Effenberg und Unternehmerin Yvonne Bhatia (l.) bei einem Charity-Spieleabend in Hamburg.
Stefanie und Silva Gonzalez zusammen mit Claudia Effenberg und Unternehmerin Yvonne Bhatia (l.) bei einem Charity-Spieleabend in Hamburg.  © Alice Nägle/TAG24

TAG24: Ein paar der neuen Songs habt Ihr auf Eurer Tour schon live gespielt – wie zum Beispiel im ZDF-Fernsehgarten. Wie war das so für Euch?

Stefanie: Für mich ist jetzt besonders schön, dass meine Stimme überall zu hören und bei den Songs mit dabei ist. Früher waren es ja immer noch die alten Playbacks, mit denen ich mich nie authentisch wohlgefühlt habe. Und jetzt kann ich wirklich live und laut singen und es ist einheitlich mit der Musik.

TAG24: Silva, was macht dieses Jubiläumsalbum mit Dir? Du als Gründungsmitglied der "Hot Banditoz" warst ja von Anfang an mit dabei und hast dann als Einziger daran festgehalten, dass Erbe der Band weiterzutragen.

The Prodigy bringen Fans zum Beben: Plötzlich steht Sänger Maxim mitten in der Menge
Musik News The Prodigy bringen Fans zum Beben: Plötzlich steht Sänger Maxim mitten in der Menge

Silva: Mit diesem habe ich meinen Lebenstraum erfüllt. Es ist das wichtigste und vielleicht auch mein letztes Album. Wenn ich irgendwann nicht mehr da sein sollte, ist die Zukunft damit für meine Kinder und Stefanie geebnet. Die meisten Songs sind für die Ewigkeit und werden auch in 100 Jahren noch gespielt – wie "Macarena" und "The Ketchup Song". Alles, was jetzt noch kommt, ist eigentlich nur das i-Tüpfelchen.

TAG24: War es Euch deswegen auch so wichtig, trotz Eurer privaten Trennung als "Hot Banditoz" weiterzumachen?

Stefanie: Ich hatte zwischendurch ja mit Schlager angefangen und Silva war weiter mit zwei anderen Sängerinnen auf Tour. Irgendwann hat er mich gefragt, ob ich einspringen könnte und dann dachte ich: "Wir sind Eltern, ich helfe dir natürlich!".

Und dann haben wir gemerkt, dass es auf der Bühne immer Spaß macht und sich die Kinder mega darüber gefreut haben, dass wir zusammen auf Tour waren. Und als wir jetzt auch Reality-TV zusammen gemacht haben, haben wir einfach gemerkt, dass wir ein echt gutes Team sind und wir einfach Freude an der Musik haben.

TAG24: Kann man denn in Zukunft noch mehr gemeinsame Projekte wie "Prominent getrennt" abseits der Musik erwarten?

Silva: Vielleicht kommt da nächstes Jahr etwas, aber das dürfen wir noch nicht verraten.

Titelfoto: Matthias Evers

Mehr zum Thema Musik News: