"Aerosmith"-Frontmann Steven Tyler soll 16-Jährige sexuell missbraucht haben

Los Angeles (USA) - Steven Tyler (74) ist einer der schillerndsten Rockmusiker auf diesem Planeten. Nun wirft eine Frau dem Frontmann der US-amerikanischen Rock-Band Aerosmith vor, sie 1973 sexuell missbraucht zu haben. Damals war sie 16 Jahre alt.

Musiker Steven Tyler (74) soll vor rund 50 Jahren eine damals Minderjährige sexuell missbraucht haben. Die Frau hat nun Klage gegen ihn eingereicht.
Musiker Steven Tyler (74) soll vor rund 50 Jahren eine damals Minderjährige sexuell missbraucht haben. Die Frau hat nun Klage gegen ihn eingereicht.  © Imagespace/imageSPACE via ZUMA Press Wire/dpa

Wie das Musikmagazin Rolling Stone berichtet, werden dem Musiker sexuelle Übergriffe auf eine Minderjährige angelastet. Außerdem sexuelle Nötigung, Körperverletzung und Gewalt.

Die Klägerin namens Julia Holcomb behauptete, Tyler und sie hätten Mitte der 1970er-Jahre eine sexuelle Beziehung gehabt, die anfing, als sie 16 Jahre alt war und etwa drei Jahre dauerte.

Die Klage wurde in Los Angeles eingereicht und unterliegt damit der kalifornischen Gesetzgebung, die aktuell vorübergehend auf Verjährungsfristen für Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von Kindern verzichtet. Dem "Rolling Stone" soll die Anklage vorliegen.

Traurige Beichte von "Tatort"-Star: Sexueller Übergriff durch Kollegen
Promis & Stars Traurige Beichte von "Tatort"-Star: Sexueller Übergriff durch Kollegen

Holcomb behauptete darin weiter, dass Tyler ihre Mutter damals überzeugt habe, dem Sänger die Vormundschaft für das Mädchen zu gewähren. Das wiederum hätte ihr ermöglicht, mit ihm zusammenzuleben und so hätten sie weiterhin Sex haben können.

In der Klage wird Tyler namentlich zwar nicht genannt, doch er selbst deutete bereits vor Jahren in seinen Memoiren, die 2011 unter dem Titel "Does The Noise In My Head Bother You" veröffentlicht wurden, an, dass er - ohne Namen zu nennen - etwas mit einer "Teenie-Braut" hatte. Die Klage zitierte direkt aus den Memoiren.

Wortwörtlich hieß es darin: "Ihre Eltern hatten sich in mich verliebt, weshalb sie ein Sorgerechtspapier für mich unterschrieben, damit ich nicht verhaftet würde, wenn ich sie während der Tournee mit in einen anderen Bundesstaat nahm."

Minderjährige konnte angeblich Steven Tylers Geld nicht widerstehen

Steven Tyler (74) während eines Auftritts mit seiner Band Aerosmith im November 2022 in Los Angeles.
Steven Tyler (74) während eines Auftritts mit seiner Band Aerosmith im November 2022 in Los Angeles.  © Chris Pizzello/Invision/dpa

Holcomb habe zugegeben, dass sie Tylers "Macht, Ruhm und beträchtlichen finanziellen Möglichkeiten nicht widerstehen konnte". Jedoch habe er sie damals genötigt, zu glauben, sie hätten eine "romantische Affäre".

Bei ihrem ersten Treffen 1973 war der Musiker 25 Jahre alt und die Band tourte gerade durch Portugal. Laut Klage nahm er Holcomb mit zu sich ins Hotelzimmer, wo sie erst über ihr Alter und später auch über ihre Probleme zu Hause sprachen.

Tyler habe dann "verschiedene kriminelle sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen", bevor er sie am nächsten Morgen mit einem Taxi nach Hause schickte. Nach einer Show in Seattle sei es wieder zum Sex gekommen.

Jenny Elvers enttäuscht: "Ein Verrat, der echt reinballert"
Promis & Stars Jenny Elvers enttäuscht: "Ein Verrat, der echt reinballert"

1974 habe er schließlich Holcombs Mutter um die Vormundschaft für ihre Tochter gebeten. Diese Behauptung stimme mit Passagen aus Tylers Memoiren überein. Er habe zugesagt, den Teenager besser zu unterstützen als es zu Hause möglich war, und versprach, sie in der Schule anzumelden.

Doch an diese Zusagen habe sich der Rockstar nicht gehalten. Stattdessen sei die Klägerin weiterhin mit ihm gereist und er habe sie mit Alkohol und Drogen versorgt.

Zwang der Rockstar das Mädchen, den gemeinsamen Sohn abzutreiben?

Steven Tyler (74) gründete "Aerosmith" 1970 in Boston. Sie gehört zu den langfristig erfolgreichsten Rockbands der USA.
Steven Tyler (74) gründete "Aerosmith" 1970 in Boston. Sie gehört zu den langfristig erfolgreichsten Rockbands der USA.  © JC Olivera / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

1975 sei sie schließlich mit Tylers Sohn schwanger gewesen. Jedoch habe er die mittlerweile 17-Jährige nach einem Wohnungsbrand zur Abtreibung gezwungen. Als Argumente führte er eine Rauchvergiftung und Sauerstoffmangel an, die dem ungeborenen Baby geschadet hätten, was ein Arzt aber widerlegt hätte.

Als Holcomb zögerte, abtreiben zu lassen, habe Tyler ihr gedroht, sie fallen zu lassen. Nach dem Schwangerschaftsabbruch habe sie dann angeblich den Künstler verlassen und ging zurück nach Portland, um ihr Leben zu ändern.

Fortan habe sie als fromme Katholikin gelebt, ihren Ehemann kennengelernt und die Vergangenheit begraben - und damit auch die Erinnerungen an Steven Tyler. Die kamen erst wieder an die Oberfläche, als er seine Memoiren veröffentlichte und darin auch zum Teil detailliert von seinem früheren Sexleben berichtete und damit ihr Leben störte.

Tatsächlich beschrieb Tyler darin die Liaison zu einer 16-Jährigen, die "höllisch sexy ist". Und: "Ich habe mich einfach unsterblich in sie verliebt. Sie war ein süßer, magerer, kleiner Wildfang."

Eine Stellungnahme von Steven Tyler zu den Vorwürfen liegt bislang noch nicht vor.

Titelfoto: Imagespace/imageSPACE via ZUMA Press Wire/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: