Schlimmer Zwischenfall mit Ludwig! Cathy Hummels schafft Klarheit: Das ist mit Moon passiert

München - Cathy Hummels (35) hat sich auf Instagram zu Wort gemeldet und erklärt, warum Familienhund Moon schon lange nicht mehr zu sehen war - und auch nicht mehr zu sehen sein wird. Hintergrund ist ein schlimmer Zwischenfall.

Cathy Hummels (35) musste eine schwere Entscheidung treffen.
Cathy Hummels (35) musste eine schwere Entscheidung treffen.  © Peter Kneffel/dpa

Viele der derzeit mehr als 703.000 Menschen, die der Influencerin und Moderatorin, die zuletzt für die vierte Staffel der Sendung "Kampf der Realitystars" in Thailand vor der Kamera stand, folgen, wollten schon seit geraumer Zeit von Hummels wissen, was eigentlich mit dem kleinen Vierbeiner passiert ist.

Am heutigen Montagvormittag war der Zeitpunkt gekommen, an welchem die gebürtige Dachauerin bereit war, für Klarheit zu sorgen, nachdem sie das Thema schon lange mit sich herumtragen hatte.

Sie habe sich viel Zeit für ihr Posting genommen, schilderte Hummels in einer Story. Die richtigen Worte zu finden, sei fast unmöglich gewesen. Am liebsten hätte sie überhaupt nicht mehr darüber gesprochen, sondern einfach alles "vergessen und unter den Tisch" gekehrt, weil es ihr "so weh tut".

Cathy Hummels: Cathy Hummels erklärt am Muttertag: Diese Worte sollte man besser NICHT zu einer Frau sagen!
Cathy Hummels Cathy Hummels erklärt am Muttertag: Diese Worte sollte man besser NICHT zu einer Frau sagen!

Sie wolle aber ehrlich mit ihrer Followerschaft sein.

"Es kam zu einem unschönen Vorfall zwischen Ludwig und Moon", lauten die einleitenden Worte des dazugehörigen Beitrags auf der Social-Media-Plattform, in dem die Bayerin auf einem Schnappschuss mit dem Hund zu sehen ist. Das schwarz-weiße Foto lässt bereits nichts Gutes erahnen, untermauert die in der Story gewählten Worte zusätzlich. Laut Hummels sei es auch zuvor schon des Öfteren zu "Reibereien" zwischen ihrem damals vier Jahre alten Kind und dem einjährigen Tier gekommen.

"Im September 2022 war es dann kein Schnappen, Zwicken und kein Knurren nach Ludwig mehr, sondern ein fester blutiger Biss", ist weiter zu lesen. Die 35-Jährige habe sich daraufhin Gedanken gemacht, wie es weitergehen könne.

Cathy Hummels: Große Angst um Psyche und Seele ihres Sohnes Ludwig!

Für Cathy Hummels (35) ist ihr Sohn Ludwig (5) das Wichtigste in ihrem Leben, weshalb sie laut eigener Aussage letztlich keine andere Wahl hatte.
Für Cathy Hummels (35) ist ihr Sohn Ludwig (5) das Wichtigste in ihrem Leben, weshalb sie laut eigener Aussage letztlich keine andere Wahl hatte.  © Tobias Hase/dpa

Ludwig sei verletzt und traumatisiert gewesen. Ihr Sohn habe eine "enorme Panik" gehabt und zu ihr gesagt: "Mama, die Moon soll weggehen. Ich hab Angst vor ihr. Sie tut mir immer weh." Sie habe vor allem überlegt, wie sie mit dieser Angst umgehen solle, sich auch "selbst enorme Vorwürfe gemacht, dass Ludwig traumatisiert war", schreibt Hummels.

Die zurückliegenden Jahre seien hart gewesen. "Ludwig und ich waren viel alleine, er musste viel auf seinen Papa (den Fußballspieler Mats Hummels (34), Anm. d. Red.) verzichten, auf eine glückliche Mama. Auf eine intakte Familie. Auf Konstanten."

Eine große Angst um Psyche und Seele ihres Kindes hätte bei ihr geherrscht, sie deshalb gedacht, dass ein weiteres Familienmitglied jene "Inkonstanz der damaligen Lebenssituation" eventuell ausgleichen könne, erklärt die Influencerin ihrer Followerschaft.

Cathy Hummels: Cathy Hummels in Plauderlaune: "Vielleicht bin ich deshalb Single"
Cathy Hummels Cathy Hummels in Plauderlaune: "Vielleicht bin ich deshalb Single"

Letztlich habe sie keine andere Wahl gehabt. "Ich musste dann eine herzzerreißende Konsequenz ziehen: Ein neues Zuhause für Moon finden, ohne kleine Kinder." Diese endgültige Entscheidung sei ihr keinesfalls leicht gefallen, beteuert Hummels, die laut eigener Aussage lange nach einer alternativen Lösung gesucht und sich dabei sogar therapeutischen Rat eingeholt hatte.

Tiere würden schließlich als die besten Freunde des Menschen gelten und sie habe sich gewünscht, dass "es mit uns Dreien funktioniert hätte". Schlussendlich sei ihr kleiner Sohn aber das Wichtigste in ihrem Leben. "Mir wurde diese Entscheidung nahe gelegt, damit Ludwig nicht traumatisiert bleibt", schildert Hummels. Ihr selbst fehle Moon sehr.

Cathy Hummels erklärt, wie es Sohn Ludwig und Hund Moon inzwischen geht

"Mein Jahr 2022 war geprägt von unschönen privaten Ereignissen. Ich leide unter dem Abschied von Moon sehr, aber mein Sohn steht immer an erster Stelle." Egal, wie sehr ihr die Entscheidung im Herzen nun wehtun möge, getroffen habe sie diese, "damit mein Sohn glücklich ist". "Gott sei Dank ist Ludwig mittlerweile wieder wohlauf und seine Angst hat sich etwas gelöst."

Auch Vierbeiner Moon gehe es gut. "Sie ist in meinem engsten Umfeld bei einer sehr engen Vertrauten ohne kleine Kinder."

An alle, die ihr folgen, hat Hummels noch eine Bitte. "Ich teile sehr viel mit euch, aber manche Dinge muss ich mit mir ausmachen, verarbeiten. Bitte nehmt Rücksicht auf meine/unsere Gefühle." Sie mache sich schon genügend Vorwürfe.

Titelfoto: Montage: Peter Kneffel/dpa, Screenshot/Instagram Cathy Hummels

Mehr zum Thema Cathy Hummels: