Corona vermasselte neuem Dschungel-Moderator den TV-Dreh: "Hat mich ganz schön umgeledert"

Köln/Berlin – Auch am neuen Dschungelcamp-Moderator ging Corona nicht spurlos vorbei! Nachdem Jan Köppen (39) wegen der Erkrankung sogar für einen TV-Dreh ausgefallen ist, gibt der RTL-Host nun ein Gesundheitsupdate.

Jan Köppen (39) fehlte wegen einer Corona-Erkrankung bei "Take Me Out XXL". Für ihn sprang Chris Tall (31) ein.
Jan Köppen (39) fehlte wegen einer Corona-Erkrankung bei "Take Me Out XXL". Für ihn sprang Chris Tall (31) ein.  © RTL/Guido Engels

"Na, ihr Bumsbirnen, da bin ich wieder, ich melde mich zurück zum Dienst", ließ Köppen via Instagram nach seiner Auszeit erstmals wieder von sich hören.

Die Nachricht, dass der beliebte Moderator mit Corona flachliegt, hatte Anfang letzter Woche unerwartete Folgen für RTL-Kollege Chris Tall (31) gehabt.

So musste der Comedian "Kuppel-Köppi" ganz kurzfristig für die Aufzeichnung von "Take Me Out XXL" vertreten. Nun bedankte sich Köppen bei seinem Ersatzmann fürs spontane Einspringen und verriet, wie es ihm inzwischen geht.

Abseits des Fußballs: Schweinsteiger tritt eine Nachfolge von Beckenbauer an
Promis & Stars Abseits des Fußballs: Schweinsteiger tritt eine Nachfolge von Beckenbauer an

"Mich hat Corona ganz schön umgeledert, das gebe ich zu", erklärte der 39-Jährige, der im Januar 2023 an der Seite von Sonja Zietlow (54) zum ersten Mal "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" moderieren wird.

Welche Symptome er hatte, erzählte Köppen nicht, nur so viel: "Bin froh, geimpft zu sein, mit dem Scheiß sollte man immer noch nicht spaßen."

Jan Köppen bei Instagram

Jan Köppen: "Jetzt ist wieder ein Loch drin - f*ck off!"

Jan Köppen geht es wieder besser, vollständig auskuriert ist seine Corona-Erkrankung aber noch nicht.
Jan Köppen geht es wieder besser, vollständig auskuriert ist seine Corona-Erkrankung aber noch nicht.  © Instagram/Screenshot/Jan Köppen

So richtig auf dem Damm ist Köppen auch weiterhin nicht: "Man hört es vielleicht noch ein bisschen, Nase noch so leicht zu, ich fühle mich auch noch ein bisschen matt. Also, ich gehe es langsam an."

Während er mit Corona in Quarantäne hocken musste, hat ihn vor allem eine Sache so richtig gestört. "Ich fresse nur Zucker, nur Scheiße", echauffierte sich der "Ninja Warrior Germany"-Host über sein eigenes Verhalten.

Vor seiner Erkrankung sei er auf so einem guten Weg gewesen: "Ich war sehr gesund." Unter anderem habe er keinen raffinierten Zucker mehr gegessen, um sich fit zu halten.

Ex-GZSZ-Star Sila Sahin zeigt sich erstmals als Häuptlingstochter
Promis & Stars Ex-GZSZ-Star Sila Sahin zeigt sich erstmals als Häuptlingstochter

"Jetzt ist wieder ein Loch drin - f*ck off!", ärgerte er sich über seinen ungesunden Ernährungswechsel. Und noch eine Sache hat in seiner Krankheitszeit sichtbar gelitten. "Ich geh' auch noch mal zum Friseur, keine Angst", war sich Köppen seiner ziemlich lang gewachsenen Haarpracht bewusst.

Immerhin eine Sache nimmt er aber als positiv aus seiner K.O-Zeit mit: Endlich habe er "Take Me Out" auch mal wieder ganz normal im Fernsehen gucken können. An Unterhaltung hat es ihm während der Quarantäne also zumindest nicht gefehlt.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Jan Köppen

Mehr zum Thema Promis & Stars: