Jana Azizi teilt nach Horror-Fahrt heftig gegen DB aus: "Das ist eine absolute Frechheit. Wahnsinn!"

Köln - Die sonst so ruhige und sachliche RTL-Moderatorin Jana Azizi (34) fuhr am Freitag ganz schön aus der Haut und regte sich maßlos über ihre Fahrt von Berlin nach Köln auf. Im Kreuzfeuer: die Deutsche Bahn!

Jana Azizi konnte ihren Ärger über die Deutsche Bahn am Freitag nicht mehr verstecken und lederte ordentlich gegen das Unternehmen.
Jana Azizi konnte ihren Ärger über die Deutsche Bahn am Freitag nicht mehr verstecken und lederte ordentlich gegen das Unternehmen.  © Montage: Instagram/Screenshot/Jana Azizi

Eigentlich wollte die 34-Jährige eine ganz lockere und entspannte Fahrt von Berlin in die Domstadt hinlegen. Allerdings machte die Moderatorin ihre Rechnung ohne die Deutsche Bahn, die der Freundin von Triathlet Johann Ackermann (38) mächtig aufs Gemüt schlug.

Statt wie von ihr eingeplant fünf bis sechs Stunden mit dem Zug unterwegs zu sein, entpuppte sich die Tour zu einem absoluten Horror-Trip! Ihrem Unmut ließ die ehemalige Sky-Moderatorin vor den Augen ihrer 118.000 Follower freien Lauf.

"Insgesamt vier Stunden Verspätung und ich bekomme nur 50 Prozent vom Ticketpreis erstattet. Wow", ließ sich Azizi über die Bahn aus, während sie das Fahrgastrechte-Formular fein verpackt in einem Umschlag auf ihrem Schoß platzierte. "Note 6-", urteilte die 34-Jährige!

Claudia Effenberg outet sich im Casino: "Ich bin eine echte Zockerin!"
Promis & Stars Claudia Effenberg outet sich im Casino: "Ich bin eine echte Zockerin!"

Den Hintergrund ihres nervenaufreibenden Trips mit dem Ziel "Köln Hauptbahnhof" lieferte die gebürtige Ukrainerin gleich mit. Statt wie gewöhnlich in Hagen, Wolfsburg und am Kölner Hauptbahnhof zu halten, fielen diese Zwischenstopps kurzerhand aus. "Die geplanten Stopps fallen wieder aus. Das ist eine absolute Frechheit. Wahnsinn", bekam sich die 34-Jährige kaum noch ein!

Community half Jana Azizi mit lieben Kommentaren

Statt wie geplant am Kölner Hauptbahnhof auszusteigen, musste die 34-Jährige schon in Köln-Deutz ihre Koffer packen.
Statt wie geplant am Kölner Hauptbahnhof auszusteigen, musste die 34-Jährige schon in Köln-Deutz ihre Koffer packen.  © Montage: Instagram/Screenshot/Jana Azizi

Statt direkt am Kölner Dom auszusteigen, strandete Azizi nur unweit des Rheins in Köln-Deutz. "Ohne Worte", schrieb sie zu einem Schnappschuss des Schildes unweit des Messegeländes.

Auch zahlreiche andere Fahrgäste erlebten eine Fahrt zum Vergessen und fühlten sich mit Sicherheit ebenso verarscht wie die RTL-Moderatorin.

Zum Abschluss ihrer Reise richtete sie die Worte dann noch an ihre Community, die ihr während der Reise mit aufmunternden Worten zur Seite standen.

Sarah Liebich mit harten Worten über Ex Nico Legat: "Schwacher Charakter!"
Promis & Stars Sarah Liebich mit harten Worten über Ex Nico Legat: "Schwacher Charakter!"

"Danke für all eure Nachrichten zu meiner Zehn-Stunden-Horror-Bahnfahrt von Berlin nach Köln. Zum Abschluss hätte ich jetzt einen Witz über die Deutsche Bahn gemacht, aber der wär nicht angekommen", witzelte die einstige "RTL Aktuell"-Moderatorin.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Jana Azizi

Mehr zum Thema Promis & Stars: