Jenny Frankhauser gibt erste Einblicke ins Familienleben zu viert

Worms - Jenny Frankhauser (31) und Freund Steffen König (31) sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Nun zeigen sie süße Bilder aus dem Familienalltag zu viert.

Sohn Damian (1) kümmert sich liebevoll um seinen Bruder.
Sohn Damian (1) kümmert sich liebevoll um seinen Bruder.  © Bildmontage: Instagram / Jenny Frankhauser

Eigentlich wollte sich die Influencerin eine längere Instagram-Pause nach der Geburt ihres zweiten Kindes gönnen. Doch ganz hält sie die Ruhezeit nicht durch, will sie doch die zuckersüßen Bilder mit ihren Followern teilen.

Der große Sohn Damian (1) streicht auf einem Foto seinem kleinen Bruder Milan vorsichtig über die Stirn.

Im neuen und größeren Kinderzimmer, das die Eltern noch vor der Geburt fertiggestellt haben, sitzt Oma Iris Klein (56) auf einem Kinderstuhl und trägt eine Mütze. Der große Sohn Damian (1) trägt ebenso eine Basecap.

Jenny Frankhauser meldet sich aus Elternzeit zurück: Das macht sie beim zweiten Baby anders
Jenny Frankhauser Jenny Frankhauser meldet sich aus Elternzeit zurück: Das macht sie beim zweiten Baby anders

Dazu kommentiert Jenny Frankhauser "Oma ist zur Mützenparty eingeladen". Die beiden scheinen sichtlich Spaß zu haben.

Sicher ist dieser Moment auch für Oma Iris ein Sonnenblick, denn hinter ihr liegen turbulente Zeiten. Nach der Trennung von Ehemann Peter Klein (56) und Gerüchten über seine Affäre ist der Reality-Star in ein Loch gefallen. Doch nun hat sie ein neues Haus in der Nähe von Tochter Jenny bezogen und fühlt sich wohl.

Die ganze Zeit wird sie allerdings nicht in Worms verbringen, denn es zieht sie auch auf die Insel Mallorca, wo auch ihre andere Tochter Daniela Katzenberger (37) lebt.

Milan kam per Kaiserschnitt zur Welt

Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes Milan per Kaiserschnitt schrieb die Influencerin: "Liebe auf den ersten Blick. Und diese Haare! Liebe sie!" Auch einen Spitznamen für ihren kleinen Schatz hat sie schon gefunden: "Wuschel."

Die drei Tage, die sie im Krankenhaus mit ihrem Zweitgeborenen allein verbrachte seien für sie eine schlimme Zeit gewesen, denn sie habe Damian sehr vermisst.

Auch die ersten Nächte seien sehr hart gewesen, denn sie konnte so gut wie gar nicht schlafen, weil sie zum einen Schmerzen nach der Geburt hatte und das Stillen funktionierte nicht. Nun pumpe sie ab und füttere zu. Schon bei Damian musste sie auf Pre-Nahrung umsteigen.

Die Bilder zeigen, dass die Familie langsam ankommt und sich aneinander gewöhnt.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram / Jenny Frankhauser

Mehr zum Thema Jenny Frankhauser: