Jenny Frankhauser plagen Zweifel: Wird Steffen bei der Geburt dabei sein?

Worms - Der Geburtstermin rückt immer näher! Obwohl sich Jenny Frankhauser (31) auf ihren zweiten Sohn freut, macht ihr eine Sache sehr zu schaffen.

Jenny Frankhauser (31) berichtet ihren Fans von ihren Sorgen.
Jenny Frankhauser (31) berichtet ihren Fans von ihren Sorgen.  © Bildmontage: Jenny Frankhauser/Instagram

Im Hinblick auf die bevorstehende Geburt werde Jenny langsam "richtig nervös und ängstlich". Vor dem geplanten Kaiserschnitt habe sie keine Angst, jedoch vor der Zeit nach der Entbindung. "Ich habe mich dazu entschieden, dass ich im Krankenhaus alleine sein möchte", berichtet die 31-Jährige auf Instagram.

"Bei der Geburt ist Steffen zum Glück dabei", versichert Jenny. Die Tage danach soll er jedoch voll und ganz für Damian, das erste Kind des Paares, da sein.

Bei dem Gedanken, auf sich alleine gestellt zu sein, werde die Hochschwangere ganz ängstlich. "Der Steffen musste mir damals echt viel helfen", erinnert sich Jenny. Nach dem Kaiserschnitt habe sie vorübergehend taube Arme gehabt. Nun wisse sie jedoch, dass dies kein Normalzustand gewesen sei, sondern ein Problem mit der Betäubung vorlag.

Zum zweiten Mal Mama: Jenny Frankhauser teilt ihr Baby-Glück!
Jenny Frankhauser Zum zweiten Mal Mama: Jenny Frankhauser teilt ihr Baby-Glück!

Dieses Mal solle alles besser werden. "Ich hoffe, dass da liebe Hebammen und Krankenschwestern sind, die mir helfen werden", fügt die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin hinzu.

"Es gibt ja ganz viele, die das zweite Kind bekommen und alleine sind. Die kriegen das auch irgendwie hin. Es wird schon klappen", spricht sich Jenny gut zu.

Jenny berichtet: So hat sich Milan entwickelt!

Die Geburt von Jenny Frankhausers zweitem Sohn steht bald an.
Die Geburt von Jenny Frankhausers zweitem Sohn steht bald an.  © Jenny Frankhauser/Instagram

Im Falle einer ungeplanten Geburt hat die Halb-Schwester von Daniela Katzenberger (37) schon eine Lösung parat. "Wenn es plötzlich in der Nacht losgehen sollte, dann müssen wir Damian wecken und mit ins Krankenhaus nehmen", so Jenny. Dort werde er von seinen Tanten abgeholt.

Auch ein kurzes Schwangerschaftsupdate darf bei Jenny nicht fehlen. Laut ihres Frauenarztes sei Baby Milan kerngesund und gut entwickelt. "Er ist auf jeden Fall ein bisschen dicker als Damian damals. Wird wohl ein bisschen speckig", lacht die 31-Jährige.

Zudem soll das Ungeborene viele Haare haben. "Mann, so süß. Ich zerquetsche den direkt, wenn er auf die Welt kommt", berichtet Jenny voller Vorfreude.

Beide Jungs sollen sich erst zu Hause kennenlernen. Hierdurch wolle das Paar Eifersucht zwischen den Brüdern vorbeugen. Jenny erklärt ihren Followern: "Stellt euch mal vor, Damian sieht seine Mama mit einem anderen Baby und dann muss er wieder gehen."

Titelfoto: Bildmontage: Jenny Frankhauser/Instagram

Mehr zum Thema Jenny Frankhauser: