Tränen-Urlaub: Jenny Frankhauser erzählt von ihrem toten Vater

Ludwigshafen am Rhein - In der neuen TV-Show "Jenny & Steffen im Babyglück" bekommen Fans von Jenny Frankhausers (30) einiges zu sehen: Nach dem erfolgreichen Babybauch-Shooting steht die letzte Reise vor der Geburt ihres Kindes an - doch der Trip läuft alles andere als rund...

Das Wohnmobil wollte erst nicht anspringen.
Das Wohnmobil wollte erst nicht anspringen.  © Episodenbilder_© TLC

Für ihren "Babymoon", dem letzten Urlaub vor der Geburt, haben sich Jenny und ihr Steffen etwas eher Ungewöhnliches einfallen lassen. In einem Camper wollen sie die letzte Zeit zu zweit genießen und es sich gut gehen lassen. Ob das klappt?

Schon beim Starten des Wohnwagens treten Probleme auf. Nach einigen Anläufen schafft es Steffen glücklicherweise, den Wagen in Gang zu bringen. Nun sollte dem Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

Doch als das Paar auf dem Camping-Platz ankommt, fängt es an zu regnen. Jenny nimmt es mit Humor: "Macht ja Spaß so n' bisschen im Dreck". Und auch beim Einschlafen sollen ihr Regengeräusche helfen.

"Jenny & Steffen im Babyglück": Mama Iris will nach Geburt bei Jenny wohnen
Jenny Frankhauser "Jenny & Steffen im Babyglück": Mama Iris will nach Geburt bei Jenny wohnen

Anders als zu erwarten, bedeutet der 30-Jährigen das Camping sehr viel. Schon als Kind sei sie viel auf Camping-Plätzen unterwegs gewesen. "Wir sind professionelle Chaos-Camper", verrät sie belustigt.

Es wird emotional

Jenny Frankhauser (30) kann die Tränen nicht zurückhalten.
Jenny Frankhauser (30) kann die Tränen nicht zurückhalten.  © Episodenbilder_© TLC

Die anfänglichen Schwierigkeiten nimmt Jenny mit einem Lächeln und freut sich auf die nächsten Tage auf dem Platz. Dort wird das Paar nämlich nicht alleine sein. Weitere Camping-Liebhaberinnen und Freundinnen des Reality-TV-Stars kommen am Abend zum Essen vorbei.

Mit Moni und Ulli hat Jenny schon einige Stunden auf dem Campingplatz erlebt. Mit Moni verbinde sie allerdings etwas ganz Besonderes. Für die Influencerin sei Moni wie eine Tante, denn ihr bereits verstorbener Vater sei mit ihr aufgewachsen. "Die Moni ist eine der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Nun wird sie auch die Patentante meines Kindes", erklärt die sichtlich gerührte Jenny.

Um die sowieso schon emotional aufgeladene Stimmung noch zu toppen, holt Moni alte Fotos aus der Kindheit hervor. Darauf zu sehen ist Jennys geliebter Vater Andreas, der 2017 verstarb. Lange habe Jenny gebraucht, um nach diesem überraschenden Schicksalsschlag wieder Fuß zu fassen.

Jenny Frankhauser zeigt in Reality-Show private Momente: Vom Arztbesuch bis zur Geburt
Jenny Frankhauser Jenny Frankhauser zeigt in Reality-Show private Momente: Vom Arztbesuch bis zur Geburt

"Ich bin so ein Verdränger-Typ und als wir da saßen und die Bilder angesehen haben, das war schon schlimm", gibt die 30-Jährige zu. "Ich vermisse meinen Papa jeden Tag sehr." In ihrem Sohn soll indessen auch ein Stück ihres Vaters weiterleben. Aus diesem Grund wird er mit Zweitnahmen Andreas, wie ihr Papa, heißen.

Mit Ulli (M.) und Moni (r.) verbindet Jenny Frankhauser (l.) ganz besondere Erinnerungen.
Mit Ulli (M.) und Moni (r.) verbindet Jenny Frankhauser (l.) ganz besondere Erinnerungen.  © Episodenbilder_© TLC

Was für eine romantische Geste hat Steffen im Urlaub geplant? Das und noch viel mehr erfahrt Ihr in der aktuellen Folge von "Jenny & Steffen im Babyglück". Außerdem gibt es jeden Mittwoch um 20.15 Uhr eine brandneue Episode im Free-TV auf TLC. Alle Folgen sind im Anschluss auf Abruf verfügbar.

Titelfoto: Bildmontage: Episodenbilder_© TLC

Mehr zum Thema Jenny Frankhauser: