Lena Meyer-Landrut zeigt klare Kante: "Bin zu 1000 Prozent gegen die AfD"

Berlin - Sängerin Lena Meyer-Landrut (32) fordert einen härteren Umgang mit Rechtspopulisten wie der Alternative für Deutschland (AfD).

Sängerin Lena Meyer-Landrut (32) hat eine klare Meinung zu rechten Parteien.
Sängerin Lena Meyer-Landrut (32) hat eine klare Meinung zu rechten Parteien.  © Henning Kaiser/dpa

"Die AfD muss verboten werden", sagte sie dem "Spiegel". "Man hat in diesem Land und zu dieser Zeit einfach nicht die Option, sich weit rechts zu positionieren. Das wiederhole ich gern auf all meinen Plattformen."

Es sei ihr egal, ob sie wegen dieser Haltung Follower verliere, fuhr die Sängerin fort. "Ich bin zu 1000 Prozent gegen rechts und gegen die AfD."

Weiter sprach die 32-Jährige in dem Interview über Selbstzweifel, ihre Psyche und die Depression, an der sie leide. Die Diagnose, so Lena Meyer-Landrut, habe sie lange bewusst nicht öffentlich gemacht.

Lena Meyer-Landrut gibt sich nachdenklich: "Bin ich genug?"
Lena Meyer-Landrut Lena Meyer-Landrut gibt sich nachdenklich: "Bin ich genug?"

Sie wolle "keine Depressionsaktivistin sein", sagte Meyer-Landrut. "Das können andere viel besser. Ich möchte auch nicht nur darauf reduziert werden. Für mich ist diese Diagnose einfach Teil meines Lebens, Teil einer Normalität."

Sie habe zum Glück eine tolle Therapeutin, die ihr beigebracht habe, wie sie sich selbst helfen könne.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Lena Meyer-Landrut: