Mia Julia schockt mit intimer Beichte: "Hab' all das mein Leben lang versteckt"

Berlin - Auf den Bühnen am Ballermann zeigt sich Mia Julia Brückner (36) stets quietschvergnügt und verbreitet gute Laune. Nun hat die Partyschlager-Queen erstmals über dunkle Seiten gesprochen.

Sängerin Mia Julia Brückner (36) hat sich mit einem intimen Geständnis an ihre Fans gewandt.
Sängerin Mia Julia Brückner (36) hat sich mit einem intimen Geständnis an ihre Fans gewandt.  © Screenshot/Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell (Bildmontage)

In ihrem neuesten Video auf Instagram tanzt Mia Julia in orangefarbener Hose und gewohnt knappem Top vor einer Strandkulisse zu ihrem Hit "Das bin ich". Und der Songtitel könnte nicht besser passen: Denn die 36-Jährige gibt dazu Dinge preis, die ihre Fans garantiert noch nicht wussten!

So verrät Mia Julia nicht nur, dass sie unter Ticks und Tourette sowie Panikattacken leidet, sondern zusätzlich auch mit Depressionen zu kämpfen hat. "Ich versteckte diese Dinge mein Leben lang ... Aus Scham, aus Unwissenheit, aus Selbstschutz", schreibt die Erotik-Queen dazu.

Doch damit soll nun Schluss sein: "Ich möchte, dass sich da draußen niemand schämen muss, nur weil du irgendwie 'anders' bist", fährt Mia Julia fort.

Mia Julia klagt an: Werden junge Menschen mundtot gemacht?
Mia Julia Brückner Mia Julia klagt an: Werden junge Menschen mundtot gemacht?

Für die Blondine bedeutet dieses intime Geständnis einen großen Schritt, der viel Überwindung gekostet hat. Und so zeigt sich Mia Julia wenig später in ihrer Story von ihrer verletzlichen Seite.

"Habe das Video hochgeladen. Ich weiß, es ist auch richtig, aber irgendwie fühle ich mich auch so ertappt", gesteht die Wahlberlinerin im Bett liegend und mit verweinten Augen.

Dann nutzt Mia Julia die Gelegenheit, um mit einigen Vorurteilen aufzuräumen. So sehe man ihr die Depression oft nicht an: "Nicht jede Depression sieht gleich aus [...]. Ich lache viel, weil ich es auch wirklich liebe und brauche", so die Musikerin.

Auch Tourette äußert sich laut Mia Julia nicht zwangsläufig durch Fluchen oder wildes Herumschlagen. Die Sängerin spricht von "Ameisen unter der Haut", die sie nur loswerde, wenn sie eine bestimmte Bewegung mache oder ein bestimmtes Wort sage - sonst könne sie einen Anfall bekommen.

Gegen diese Ticks hilft nur wenig: "Außer nach der Bühne und nach dem Sex ist mal länger Ruhe, weil ich dann etwas ausgepowert bin", erklärt der Mallorca-Star.

Mia Julia Brückner spricht offen über Depressionen und Tourette

Bei ihren Auftritten zeigt sich Mia Julia in der Regel gutgelaunt und voller Energie.
Bei ihren Auftritten zeigt sich Mia Julia in der Regel gutgelaunt und voller Energie.  © Hannes P. Albert/dpa

Was für Außenstehende oft lustig sei, bedeute für sie eine große Belastung. "Ich glaube, oft denken Menschen, ich verarsche sie", sagt Mia Julia.

Auf Instagram bekommt die gebürtige Bayerin für ihre offenen Worte viel Zuspruch.

"Ich lieb dich mit allen Ecken und Kanten und bin so stolz auf dich, dass du es erzählt hast", schreibt eine Anhängerin. Ein anderer Fan kommentiert: "Verstecke dich niemals aus Angst, jemanden nicht gefallen zu können ... So wie du bist, bist du perfekt."

Mia Julia rastet wegen TikTok aus: "So was von lächerlich!"
Mia Julia Brückner Mia Julia rastet wegen TikTok aus: "So was von lächerlich!"

"Ihr seid so Zuckerguss", freut sich Mia Julia. Und für die notorischen Witze-Macher hat die 36-Jährige eine klare Ansage: "Geh sch**ßen, Junge!"

Wer Mia Julia einmal live erleben will, kann das den ganzen Sommer über in der Kult-Disco "Bierkönig" auf Mallorca tun. Und im November startet dann die "Schlechte Manieren"-Tour.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell (Bildmontage)

Mehr zum Thema Mia Julia Brückner: