Darum soll sich Michelle Hunziker von Tomaso Trussardi getrennt haben!

Italien - Das Ehe-Aus von Michelle Hunziker (44) und Tomaso Trussardi (38) sorgt noch immer für Wirbel. Ausgerechnet im verflixten siebten Ehejahr kam es zur Trennung.

Bei ihrem "Wetten, dass..?"-Auftritt wirkte Michelle Hunziker (44, r.) stellenweise in sich gekehrt.
Bei ihrem "Wetten, dass..?"-Auftritt wirkte Michelle Hunziker (44, r.) stellenweise in sich gekehrt.  © Daniel Karmann/dpa

Laut Bild ist das einstige Traumpaar, das so gut wie immer skandalfrei war, bereits seit mehreren Wochen getrennt. Michelle wohne derzeit in Mailand, während Tomaso im Trussardi-Palazzo in Bergamo haust.

Erste Anzeichen für ein mögliches Liebes-Aus gab es bereits im November. Bei Michelles Auftritt bei "Wetten, dass...?" wirkte die sonst so fröhliche Blondine in sich gekehrt. Über ihre Beziehung wollte sie nicht reden. Und auch kürzlich in einem Interview ließ Michelle laut Bild durchblicken, dass offenbar etwas nicht gut läuft bei ihr.

"Geht es mir nicht gut, zeige ich das nicht in der Öffentlichkeit. Ich ziehe mich in mein Zimmer zurück oder weine ins Kopfkissen", gab die 44-Jährige offen zu. Vor allem wolle sie sich nicht mehr "zwanghaft um alle kümmern müssen" und brauche Zeit für sich selbst.

Sarah Engels zeigt Aufnahmen von Soleas Gesicht, Fans sind enttäuscht: "Schade!"
Sarah Engels Sarah Engels zeigt Aufnahmen von Soleas Gesicht, Fans sind enttäuscht: "Schade!"

Auch jetzt scheint sich Michelle die Trennung nicht anmerken lassen zu wollen. Auf Instagram zeigt sich die dreifache Mutter wie gewohnt frisch und stylisch.

Erst am gestrigen Sonntag postete Michelle ein Selfie von sich im rosafarbenen Kaschmir-Pullover.

Michelle Hunziker lässt sich Trennung auf Instagram nicht anmerken

Doch so rosa-rot schien es in ihrer Ehe mit Tomaso nicht mehr gelaufen zu sein. Ein Freund soll gegenüber der Bild ausgeplaudert haben, dass die gebürtige Schweizerin schon im Herbst vergangenen Jahres auffallend negativ über ihren Gatten sprach.

Während sich Tomaso oft im heimischen Bergamo bei seiner Familie und seiner Firma aufhielt, wuppte Michelle dagegen allein in Mailand ihren Job und den Alltag mit Kindern.

Demnach sei es immer wieder zum Streit gekommen, Tomaso habe nicht mehr um die Ehe gekämpft. Besonders schwierig seien auch seine emotionalen Schwankungen gewesen, die er seit dem Tod seiner Vaters (1999) und Bruders (2003) haben soll.

Wie ein Foto zu Weihnachten auf Instagram verriet, verbrachte das Paar selbst das "Fest der Familie" nicht mehr gemeinsam.

"Michelle erkannte, dass Tomaso ein reiches Muttersöhnchen ist. Er ist ihr zu langweilig geworden", so der Insider. Ganz anders verhalte es sich mit Ex-Mann Eros Ramazotti, mit dem Michelle die gemeinsame Tochter Aurora (25) hat.

"Sie telefonieren täglich. Auf Eros kann sich Michelle verlassen." Was das wohl zu bedeuten hat...

Titelfoto: Screenshot/Instagram/therealhunzigram

Mehr zum Thema Michelle Hunziker: