"Stranger Things"-Star verkündet Neuigkeiten: Es geht um den Zweiten Weltkrieg!

Los Angeles (Kalifornien/USA) - Die Netflix Science-Fiction-Serie "Stranger Things" machte Millie Bobby Brown im Jahr 2016 weltbekannt. Nun scheint die 19-Jährige der Schauspielerei den Rücken zuzukehren – zumindest vorerst.

Millie Bobby Brown (19) geht ab sofort unter die Autoren!
Millie Bobby Brown (19) geht ab sofort unter die Autoren!  © ANGELA WEISS / AFP

Tatsächlich wird die "Eleven"-Darstellerin in Zukunft erst einmal die Feder schwingen und unter die Autoren gehen. So veröffentlicht sie bereits im September dieses Jahres ihren ersten Roman!

Heißen wird dieser "Nineteen Steps" – ein historisches Stück, das während des Zweiten Weltkriegs spielt.

Wie Brown voller Vorfreude in einem Video-Beitrag auf ihrem Instagram-Account verkündetet, wird es darin um die 18-jährige Nellie Morris gehen, die im Bezirk East End in der englischen Stadt London lebt. Als diese durch Zufall auf einen US-amerikanischen Fliegersoldaten trifft, ändert sich ihre Welt von Grund auf.

"AWZ"-Star Marc Dumitru erstmals Vater geworden - Geburt verlief nicht reibungslos
Promis & Stars "AWZ"-Star Marc Dumitru erstmals Vater geworden - Geburt verlief nicht reibungslos

Denn nicht nur beginnt sie daraufhin ihr aufregendes neues Leben mit Ray zu planen. Kurz darauf ereignet sich zudem auch noch ein Luftangriff – mit katastrophalen Folgen.

Auf Instagram verkündete Millie Bobby Brown die aufregenden Neuigkeiten

Millie Bobby Brown fand Inspiration für "Nineteen Steps" in ihrer eigenen Familie!

Durch ihre Rolle als "Eleven" in der Netflix-Serie "Stranger Things" wurde Millie Bobby Brown weltberühmt.
Durch ihre Rolle als "Eleven" in der Netflix-Serie "Stranger Things" wurde Millie Bobby Brown weltberühmt.  © Copyright Netflix

Was die fiktive Geschichte rund um Morris und Ray so besonders macht?

Inspiriert wurde das Hollywood-Küken beim Schreiben durch seine eigene Familiengeschichte: So überlebte Browns Großmutter Ruth die U-Bahn-Katastrophe von Bethnal Green am 3. März 1943.

Damals starben 173 Menschen, als während eines Fliegeralarms in einer Londoner U-Bahn-Station Panik ausbrach.

Verbot von "L'amour toujours" wegen Nazi-Gegröle? Darum ist Ikke Hüftgold dagegen
Promis & Stars Verbot von "L'amour toujours" wegen Nazi-Gegröle? Darum ist Ikke Hüftgold dagegen

"Inspiriert von meiner Nanny Ruth, ist dieses Buch sehr persönlich und liegt mir sehr am Herzen", so die 19-Jährige in Bezug auf ihr bald erscheinendes Buch weiterhin. "Ich bin mit all den Geschichten über ihre Zeit im Krieg aufgewachsen. Es ist mir eine Ehre, ihre Geschichte lebendig zu halten."

Titelfoto: ANGELA WEISS / AFP

Mehr zum Thema Promis & Stars: