Politiker-Enkel von Männer-Horde überfallen: "Gorilla" bedrohte ihn mit Eisenstange!

Köln/Frankfurt – Henrik Stoltenberg (24) ist überfallen worden! Der ehemalige "Love Island"-Casanova erzählt bei Instagram, wie er von einer Gruppe unbekannter Männer bedroht und ausgeraubt wurde.

Henrik Stoltenberg (24) erzählt bei Instagram, dass er im Frankfurter Bahnhofsviertel überfallen wurde. (Fotomontage)
Henrik Stoltenberg (24) erzählt bei Instagram, dass er im Frankfurter Bahnhofsviertel überfallen wurde. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Henrik Stoltenberg

Henriks Pechsträhne hört einfach nicht auf. Nach hartnäckigen Gerüchten um eine Liebeskrise mit seiner Freundin Paulina Ljubas (24) hat sich der selbsternannte "Bonschlonzo" nicht nur einen fiesen grippalen Infekt eingefangen, sondern erlebt auch noch einen Schock-Moment nach dem nächsten.

Bereits vor wenigen Tagen hatte der Enkel des ehemaligen Bundesverteidigungsministers Gerhard Stoltenberg (†73, CDU) seinen knapp 180.000 Instagram-Followern in einer Story erzählt, dass er von seinen eigenen Fans attackiert worden sei.

"Es ist aber nicht bei diesem Vorfall geblieben", berichtet der 24-Jährige nun. "Meine Freunde und ich sind in der Frankfurter Innenstadt von sieben Leuten attackiert worden."

Baby-Glück: Matthias Reim und seine Christin bekommen Nachwuchs!
Promis & Stars Baby-Glück: Matthias Reim und seine Christin bekommen Nachwuchs!

So sei er neulich abends - gegen 22.30 Uhr - mit seinen Begleitern in der Nähe des Hauptbahnhofs unterwegs gewesen. "Natürlich 'ne nicht so smarte Idee", weiß Henrik im Nachhinein.

Henrik Stoltenberg bei Instagram

Henrik Stoltenberg berichtet von "klassischer Grenzerfahrung"

Henrik Stoltenberg (24) ist als Kandidat in der RTLZWEI-Datingshow "Love Island" bekannt geworden.
Henrik Stoltenberg (24) ist als Kandidat in der RTLZWEI-Datingshow "Love Island" bekannt geworden.  © Instagram/Henrik Stoltenberg

"Wir sind da in 'ner Gasse lang gegangen, hatten uns ein bisschen verlaufen", berichtet der Wahl-Kölner weiter. Auf einmal sei "wirklich aus dem Nichts wie in so 'nem schlechten Actionfilm" ein Unbekannter vor ihnen aufgetaucht.

"Der Typ wie so ein Gorilla" habe von einem Baugerüst eine riesige Eisenstange abgerissen und wollte auf Henrik und seine Freunde losgehen. "Ey, beruhig dich", hätte die Gruppe noch versucht, die Situation zu entschärfen - jedoch erfolglos.

"Dann kamen von hinten noch so sechs, sieben Kollegen und wir waren halt umzingelt in der Gasse", erinnert sich der Politiker-Enkel. "Wir konnten nirgendwo hin und haben dann ganz schnell freiwillig unsere Sachen rausgerückt, weil die echt kurz davor waren, uns da niederzustrecken."

Riesen-Sorge um Sarafina Wollnys Zwillinge: Casey hatte Hirnblutung, Emory musste operiert werden!
Sarafina Wollny Riesen-Sorge um Sarafina Wollnys Zwillinge: Casey hatte Hirnblutung, Emory musste operiert werden!

Verletzt wurde bei dem Angriff zwar offenbar niemand, Henrik muss die "klassische Grenzerfahrung" nun jedoch erst einmal verarbeiten. "Ich glaube, man merkt's mir auch an, dass ich echt am Ende bin mit den Nerven. (...) Anzeige ist auf jeden Fall raus."

Für seine Fans hat der 24-Jährige nach seinem Erlebnis eine wichtige Botschaft: "Passt bitte auf nachts." Nicht ohne Grund sei Frankfurt - direkt nach Berlin - die kriminellste Stadt Deutschlands. "Was da teilweise für kriminelle Gestalten rumlaufen - holla die Waldfee."

Titelfoto: Montage: Instagram/Henrik Stoltenberg, Instagram/Screenshot/Henrik Stoltenberg

Mehr zum Thema Promis & Stars: