In dieser Stadt kann Til Schweiger so richtig ausspannen: "Das ist wie Urlaub"

Bad Vilbel/Gießen - Gerade ist Til Schweigers (58) neuer Film "Lieber Kurt" in den Kinos angelaufen. Nach den anstrengenden Dreharbeiten brauchte Til erst einmal ein bisschen Erholung.

Nach anstrengenden Dreharbeiten zieht es Til Schweiger (58) immer wieder in seine Heimat Gießen.
Nach anstrengenden Dreharbeiten zieht es Til Schweiger (58) immer wieder in seine Heimat Gießen.  © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Und die suchte er im mittelhessischen Gießen. Denn dort wuchs der in Freiburg geborene Star auf, verbrachte seine Kindheit und Jugend.

"Ich besuche meinen Vater oder bin bei meinem Freund Horst im Garten", sagte er jetzt in einem Interview mit dem Radiosender Hit Radio FFH.

"Das ist wie Urlaub. Er hat den schönsten Garten der Welt, alles selbst angepflanzt. Ich liebe diesen Garten", schwärmte der Schauspieler.

Bestätigt Kimberley Schulz hier die Beziehung zu Til Schweiger? "Wir verstehen uns wirklich gut!"
Til Schweiger Bestätigt Kimberley Schulz hier die Beziehung zu Til Schweiger? "Wir verstehen uns wirklich gut!"

Sein neuer Film, der nach dem Bestseller von Sarah Kuttner (43) "Kurt" gedreht ist, behandelt den Verlust eines Kindes und wie das alles und alle verändert.

Wie üblich, war Til bei "Lieber Kurt" wieder einmal Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent in Personalunion. Dabei hat er versucht, alles im Blick zu behalten und wirklich allen Beteiligten seine Aufmerksamkeit zuzuwenden.

Der Trailer zu Til Schweigers "Lieber Kurt"

"Ich kümmere mich um jeden Schauspieler, auch um die Komparsen. Alles ist wichtig", sagte er.

Deshalb schlafe er während des Drehs meist nicht mehr als zwei Stunden täglich. "Für die Dauer eines Films geht das, danach muss ich wieder auftanken", führte er aus. Und das tut er dann in Mittelhessen.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Til Schweiger: