Schwerer Schlag für Til Schweiger: Seine Mutter (†81) ist gestorben

Hamburg – Schwerer Verlust für Schauspieler Til Schweiger (57): Seine Mutter Monika ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Til Schweiger (M) unterhält sich im August 2011 bei der Wiedereröffnung des Deutschen Filmmuseums mit seiner Mutter Monika (l) und seinem Vater Herbert (r).
Til Schweiger (M) unterhält sich im August 2011 bei der Wiedereröffnung des Deutschen Filmmuseums mit seiner Mutter Monika (l) und seinem Vater Herbert (r).  © Frank Rumpenhorst dpa/lhe

Monika Schweiger starb laut Berichten der Bunte bereits am 25. Januar, vergangene Woche wurde sie im kleinen Kreise der Familie beigesetzt.

Auch Til Schweigers Ex-Frau Dana (53) und Tochter Emma (18) nahmen an der Trauerfeier teil.

In einem Urnengrab fand die Mutter des Kinostars ihre letzte Ruhe. Einen Grabstein soll es nicht gegeben haben, jedoch einen Trauerkranz und ein liebevolles Herz aus roten Rosen verziert mit einer weißen Schleife, darauf der Schriftzug: "In Liebe, deine Familie."

Bereits seit Jahren litt die pensionierte Geschichtslehrerin an Demenz und lebte zurückgezogen in einem Seniorenzentrum in Nordhessen. Til Schweigers Vater Herbert, pensionierter Oberschullehrer, besuchte sie dort bis zuletzt regelmäßig.

Auch ehemalige Lehrer-Kollegen nahmen mit einer rührenden Traueranzeige von ihrer langjährigen Mitarbeiterin Abschied.

"Monika Schweiger war bis zu ihrer Versetzung in den Ruhestand im Jahr 2000 als in Kollegium und Schülerschaft hochgeschätzte Lehrerin an der Gesamtschule Gießen-Ost tätig", heißt es darin und weiter: "Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren."

Til Schweiger ist durch und durch Familienmensch

Schauspieler drehte Film über Demenz

Schon als Til Schweiger im Jahr 2015 mit "Honig im Kopf" einen großen Kinoerfolg feierte, war seine Mutter schwer krank. "Es ist wohl die schlimmste Krankheit, die man bekommen kann. Nicht nur für einen selbst, auch für die Angehörigen", betonte er damals gegenüber der Bunte.

Mit der Tragikomödie, in der Dieter Hallervorden (85) einen an Alzheimer erkrankten Rentner spielt, der mit seiner Enkelin (Emma Schweiger) die letzte große Reise nach Venedig antritt, hat der Schauspieler und Regisseur nicht nur mehrere Preise abgesahnt, sondern auch auf das Thema Demenz aufmerksam gemacht.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst dpa/lhe

Mehr zum Thema Til Schweiger:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0