Nach Konzert-Abbruch in Stuttgart: Für Tim Bendzko geht's vorerst nicht weiter

Berlin - Nach seinem Konzert-Abbruch in Stuttgart hat sich Tim Bendzko (38, "Hoch") mit emotionalen Worten an seine Fans gerichtet: Der Sänger ist erkrankt und muss geplante Konzerte vom April in den Oktober verschieben.

In einem Statement auf Instagram hat sich Sänger Tim Bendzko (38) zu den abgesagten Tour-Terminen geäußert.
In einem Statement auf Instagram hat sich Sänger Tim Bendzko (38) zu den abgesagten Tour-Terminen geäußert.  © Tom Weller/dpa

Nach nur drei Songs war es am vergangenen Mittwoch in Stuttgart bereits vorbei - aus gesundheitlichen Gründen musste der Lockenkopf das Konzert "Im Wizemann" abbrechen!

"Es war tagsüber absolut nicht abzusehen, dass es so enden würde. Aber wenn der Körper 'Nein, Danke' sagt, hat man nicht mehr viele Optionen", erklärte der 38-Jährige anschließend auf Facebook.

Nun folgt eine weitere Hiobsbotschaft für die Fans: Nach dem kurzfristig abgesagten Auftritt in Leipzig müssen weitere Termine von Bendzkos großer "April"-Clubtour ausfallen!

Gummiwischer enttarnt Tim Bendzko als Neu-Camper
Tim Bendzko Gummiwischer enttarnt Tim Bendzko als Neu-Camper

"Ich habe alle Szenarien hundertmal durchgespielt und bin am Ende leider zu dem Ergebnis gekommen, dass es zu riskant ist, in Hamburg und Berlin zu spielen", schrieb der Musiker in einem Statement auf Instagram. Beide Konzerte sollen im Oktober nachgeholt werden.

Er sei jedoch "auf dem Weg der Besserung", beruhigte Bendzko seine Fans in der Stellungnahme und bedankte sich für die "zahlreichen Genesungswünsche".

Tour-Absage von Tim Bendzko: Sänger tut es "unendlich leid"

Die Konzert-Termine in Hamburg und Berlin musste Tim Bendzko auf Oktober verschieben.
Die Konzert-Termine in Hamburg und Berlin musste Tim Bendzko auf Oktober verschieben.  © Sebastian Christoph Gollnow/dpa

"Ich weiß, dass einige von euch unglaubliche Strapazen auf sich nehmen, um bei einem dieser Konzerte dabei sein zu können. Wenn es dann verschoben werden muss, ist und bleibt es einfach kacke. Gesundheit hin oder her", zeigte sich der Berliner zerknirscht.

Die Entscheidung sei ihm nicht leichtgefallen und es tue ihm "unendlich" leid, erklärte Tim Bendzko. "Wir sehen uns bei den Sommerterminen und dann wird der Oktober zum April gemacht", so der "Nur noch kurz die Welt retten"-Interpret.

Was genau ihm fehlt, verriet der Hobby-Camper in seinem Statement vorerst nicht. Feststehen dürfte aber: Seinen Geburtstag hätte sich Tim sicher anders vorgestellt! Am Sonntag wurde der Sänger 38 Jahre alt.

Der Geburtstags-Gig in seiner Heimatstadt Berlin am 9. April hätte eigentlich der krönende Abschluss der Tour sein sollen. Bendzkos fünftes Album "April" erschien am 31. März.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Tim Bendzko: